Schnee, Sturmböen und glatte Straßen: DWD warnt weiterhin - A8 am Chiemsee gesperrt

Schnee, Sturmböen und glatte Straßen: DWD warnt weiterhin - A8 am Chiemsee gesperrt

15 Kinder bei Unfall mit Schulbus verletzt

Hamburg - Beim Zusammenstoß eines Schulbusses mit zwei Autos sind am Freitag in Hamburg 15 Kinder leicht verletzt worden. Die Schüler waren auf dem Rückweg von einem Ausflug als der Unfall passierte.

Die Verletzten gehörten zu einer Schulklasse aus Norderstedt (Schleswig-Holstein), die auf dem Rückweg von einem Ausflug war, wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte. Insgesamt seien 27 Kinder im Alter von sieben bis zehn Jahren sowie zwei Lehrer und eine Betreuungsperson im Bus gewesen, als der Unfall passierte. Schüler und Erwachsene seien vorsorglich in verschiedene Krankenhäuser gebracht worden. Die Fahrer der Autos und des Busses blieben unverletzt. Die Unfallursache war am Freitagnachmittag noch unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr als 34.000 Menschen fliehen vor Lava von philippinischem Vulkan
Der Ausbruch des aktivsten Vulkans auf den Philippinen hat mehr als 34.000 Menschen in die Flucht getrieben.
Mehr als 34.000 Menschen fliehen vor Lava von philippinischem Vulkan
Privatdetektiv im Fall Maddie stirbt unter mysteriösen Umständen
Seit 11 Jahren ist Maddie McCann vermisst. Privatermittler Kevin Halligen sollte Klarheit bringen und bei der Aufklärung helfen. Nun wurde er unter ungeklärten Umständen …
Privatdetektiv im Fall Maddie stirbt unter mysteriösen Umständen
Vier-Augen-Prinzip im Ernstfall: So funktioniert die Gefahrenwarnung in Deutschland
Wie werden Menschen in Deutschland im Gefahrenfall gewarnt? Ein Vorfall am vergangenen Wochenende bringt diese Frage auf die Tagesordnung.
Vier-Augen-Prinzip im Ernstfall: So funktioniert die Gefahrenwarnung in Deutschland
Alarm: Experten befürchten Umweltkatastrophe von historischem Ausmaß
Eine Woche brannte die „Sanchi“ lichterloh, bis der Tanker am Sonntag versank. Umweltexperten warnen nun vor giftigem Kondensat. Wie viel davon ist tatsächlich ins Meer …
Alarm: Experten befürchten Umweltkatastrophe von historischem Ausmaß

Kommentare