15 Kinder bei Unfall mit Schulbus verletzt

Hamburg - Beim Zusammenstoß eines Schulbusses mit zwei Autos sind am Freitag in Hamburg 15 Kinder leicht verletzt worden. Die Schüler waren auf dem Rückweg von einem Ausflug als der Unfall passierte.

Die Verletzten gehörten zu einer Schulklasse aus Norderstedt (Schleswig-Holstein), die auf dem Rückweg von einem Ausflug war, wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte. Insgesamt seien 27 Kinder im Alter von sieben bis zehn Jahren sowie zwei Lehrer und eine Betreuungsperson im Bus gewesen, als der Unfall passierte. Schüler und Erwachsene seien vorsorglich in verschiedene Krankenhäuser gebracht worden. Die Fahrer der Autos und des Busses blieben unverletzt. Die Unfallursache war am Freitagnachmittag noch unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

9-Kilo-Hummer in Reisekoffer gefunden
Die Flugsicherheit in den USA findet immer mal wieder kuriose Dinge im Gepäck von Reisenden. Diesmal war es allerdings ein riesiger, lebender Hummer!
9-Kilo-Hummer in Reisekoffer gefunden
Sex-Skandal: Berliner Polizisten feiern hemmungslose Party  
Skandalös! Drei Berliner Einsatzhundertschaften sind von der Hamburger Polizei nach Hause geschickt worden. Der Grund: Die Polizisten haben dort eine exzessive Party mit …
Sex-Skandal: Berliner Polizisten feiern hemmungslose Party  
Nasa dämpft Erwartungen bei Suche nach außerirdischem Leben
Washington (dpa) - Die Suche nach außerirdischem Leben steht nach Darstellung der US-Raumfahrtbehörde Nasa nicht vor einem Durchbruch.
Nasa dämpft Erwartungen bei Suche nach außerirdischem Leben
Patente auf Züchtungen vor Neuregelung
Seit Jahrhunderten züchten Menschen Pflanzen und Tiere mit nützlichen Eigenschaften. Heute können sich Firmen konventionelle Züchtungen mit einem Patent schützen …
Patente auf Züchtungen vor Neuregelung

Kommentare