Schwerer Vandalismus

Kinder verwüsten Schule in Erfurt: 20.000 Euro Schaden

Erfurt - Eltern haften für ihre Kinder - und in dem Fall dürfte das richtig teuer werden. Fünf Kinder im Alter zwischen 11 und 14 Jahren haben eine Grundschule in Erfurt verwüstet.

Sie schlugen Fensterscheiben ein, demolierten eine Küche und entleerten die Feuerlöscher, wie die Polizei mitteilte. Der Schaden beträgt etwa 20.000 Euro. Eine Zeugin hatte die eingeschlagenen Scheiben bemerkt und dann die Polizei gerufen. 

Die Kinder wurden am Samstagabend teils noch in dem Gebäude gefasst und später ihren Eltern übergeben. Ihr Motiv war unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico
Hurrikan „Maria“ hat bei seinem Eintreffen in Puerto Rico große Schäden und Stromausfälle verursacht.
Große Schäden durch „Maria“ in Puerto Rico
Nahe der Atomruine Fukushima: Erdbeben der Stärke 6,1 im Pazifik bei Japan
Keine 24 Stunden nach dem schweren Erdbeben in Mexiko hat auch vor Japan die Erde stark gebebt.
Nahe der Atomruine Fukushima: Erdbeben der Stärke 6,1 im Pazifik bei Japan
Frau wird bestohlen - danach trickst sie den Dieb mit einer glorreichen Idee aus
Ein Dieb stiehlt einer 50-jährigen Frau den Rucksack samt Handy. Da kommt sie auf eine glorreiche Idee.
Frau wird bestohlen - danach trickst sie den Dieb mit einer glorreichen Idee aus
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört
Die für den Eisenbahnverkehr wichtige Hohenzollernbrücke zum Kölner Hauptbahnhof ist am Mittwoch gesperrt worden. Eine Kletteraktion war der Grund.
Kletteraktion: Mann steigt auf Hohenzollernbrücke - Bahnverkehr in Köln gestört

Kommentare