Passantin entdeckt Kinderfinger im Mülleimer

Honululu - Ein gruseliger Fund stellt die Polizei von Honolulu im US-Staat Hawaii vor ein Rätsel. Eine Passantin entdeckte am 12. Februar in einer Wohnsiedlung einige Finger in einem Mülleimer.

Laboruntersuchungen ergaben, dass diese von einem bis zu zehn Jahre alten Kind stammen, wie die Polizistin Kim Buffet dem Fernsehsender KITV sagte. Um wie viele Finger es sich genau handelt und wie lange diese in dem Mülleimer gelegen haben, konnte die Beamtin nicht sagen.

Die Finger hätten sich in einem Plastikbeutel befunden, berichtete der Sender KHON-TV. „In meinen 25 Jahren habe ich so etwas noch nicht gesehen“, sagte Buffet.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fliegerbombe führt zu Gefängnisräumung
Regensburg (dpa) - Das Regensburger Gefängnis muss wegen einer Fliegerbombe evakuiert werden. Nach Informationen der "Mittelbayerischen Zeitung" sitzen in der JVA …
Fliegerbombe führt zu Gefängnisräumung
Spanische Region legalisiert Kiffer-Clubs
In der spanischen Region Katalonien sind Kiffer-Clubs künftig legal. Das Regionalparlament stimmte am Mittwoch mit überwältigender Mehrheit für die Legalisierung solcher …
Spanische Region legalisiert Kiffer-Clubs
Unfassbar: Polizeiauto transportiert 900-Kilo-Bullen auf Beifahrersitz
Wer den Tiertransport auf die nächste Ebene heben möchte, der sollte nach Nebraska. Dort filmten Leute per Zufall einen Mann, der sein Auto so umgebaut hatte, dass er …
Unfassbar: Polizeiauto transportiert 900-Kilo-Bullen auf Beifahrersitz
„Star Wars“-Droide R2D2 für 2,76 Millionen Dollar versteigert
Großes Geschäft mit legendärem „Star Wars“-Andenken: Eine R2D2-Einheit ist am Mittwoch in Los Angeles für 2,76 Millionen Dollar (2,42 Millionen Euro) versteigert worden
„Star Wars“-Droide R2D2 für 2,76 Millionen Dollar versteigert

Kommentare