Die Mutter des sechsjährigen Jakob und des vierjährigen Valentin arbeitet Zuhause an einem Laptop, während ihre Kinder neben ihr malen und ein Buch ansehen. In der Corona-Krise bekommen mehr Eltern einen Anspruch auf Notbetreuung für jüngere Kinder - es wird aber vorerst keine bundesweit einheitliche Regelung geben.
+
Weil Kitas und Schulen geschlossen sind, müssen Eltern ihre Kinder zu Hause betreuen (Symbolbild).

Corona-Lockdown

Kinderkrankengeld beantragen: Das müssen Eltern beachten

  • Marcel Guboff
    vonMarcel Guboff
    schließen

Weil Kitas und Schulen geschlossen sind, haben Bund und Länder das Kinderkrankengeld erhöht. Eltern sollen ihre Kinder besser betreuen könnnen. Das müssen sie beachten.

Hamm - Schulen und Kitas in NRW* und ganz Deutschland sind zur Eindämmung des Coronavirus* geschlossen. Darauf haben sich Bund und Länder bei ihren jüngsten Beratungen geeinigt, wie wa.de* schreibt.

Damit Eltern ihre Kinder zu Hause betreuen können, wurde das Kinderkrankengeld erhöht. Mittlerweile kristallisiert sich heraus, wie der Antrag darauf aussehen soll*. *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare