+
Michelle Martin.

Komplizin des Kindermörders

Ex-Frau von Dutroux verlässt Kloster

Brüssel - Die Ex-Frau und Komplizin des belgischen Kindermörders Marc Dutroux darf mit Erlaubnis des Gerichtes aus dem Kloster ausziehen, in das sie nach ihrer Entlassung aus dem Gefängnis gegangen war.

Die heute 54-jährige Michelle Martin, die 2004 als Mittäterin Dutrouxs zu 30 Jahren Haft verurteilt worden war, war im August 2012 aus dem Gefängnis entlassen worden, steht aber weiter unter der Aufsicht der Justizbehörden. Dutroux hatte in den 1990er Jahren sechs Mädchen und junge Frauen entführt und vergewaltigt. Vier von ihnen starben.

Das Kloster des Klarissinnen-Ordens in der Nähe der Stadt Namur muss sie verlassen, weil die Schwestern einen Umzug planen. Ein Gericht in Mons habe ihr die Erlaubnis zum Auszug erteilt, berichteten mehrere belgische Medien am Donnerstag. Die Zeitung „Le Soir“ berief sich dabei auf die Staatsanwaltschaft in Mons.

Martin hatte zu Beginn des Jahres bereits die Erlaubnis erhalten, sich um Aufnahme in einem Kloster in der Toskana zu bemühen. Ihren zukünftigen Aufenthaltsort wollten die Behörden nicht bekannt geben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar
Die Bewohner eines geräumten Hochhauses in Dortmund können nach Einschätzung des Eigentümers frühestens in zwei Jahren in ihre Wohnungen zurückkehren.
Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar
Trotz Badewarnung: Zwei deutsche Urlauber vor Teneriffa ertrunken
Vor der Kanareninsel Teneriffa sind am Montag zwei deutsche Urlauber ertrunken. Das teilte die Regionalregierung mit.
Trotz Badewarnung: Zwei deutsche Urlauber vor Teneriffa ertrunken
Passagierflugzeug in Kanada stößt mit Drohne zusammen
Schon 71 "Behinderungen durch Drohnen" haben Piloten in Deutschland gemeldet. Einen Zusammenstoß gab es hierzulande aber noch nicht. Dies ist nun in Kanada passiert.
Passagierflugzeug in Kanada stößt mit Drohne zusammen
Ex-Hurrikan „Ophelia“: Zahl der Toten steigt auf drei
Die Zahl der Toten im Zusammenhang mit dem Ex-Hurrikan „Ophelia“ in Irland am Montag ist auf drei gestiegen. 
Ex-Hurrikan „Ophelia“: Zahl der Toten steigt auf drei

Kommentare