Ermittlungen in Gladbeck

Kindertagesstätte nach Bombendrohung evakuiert

Gladbeck - Nach einer telefonischen Bombendrohung ist eine Kindertagesstätte im nordrhein-westfälischen Gladbeck am Dienstag vorübergehend evakuiert worden.

Update vom 11. März 2017: Eine weitere Anschlagsdrohung sorgt für Aufsehen. In Nordrhein-Westfalen wurde das Einkaufszentrum Limbecker Platz in Essen geschlossen. Laut Polizei gibt es konkrete Hinweise auf einen geplanten Anschlag.

Die Polizei sperrte das Gebiet um die Einrichtung am Nachmittag weiträumig ab und durchsuchte das Gebäude, wie die Beamten in Recklinghausen mitteilten. Dabei sei allerdings nichts Verdächtiges gefunden worden.

Die etwa 50 Kinder in der Tagesstätte wurden nach dem Anruf von den Erzieherinnen zunächst ins Freie und später in ein benachbartes Gemeindehaus gebracht. Bei der Durchsuchung des Gebäudes wurde auch ein Sprengstoffspürhund eingesetzt. Nach etwa zwei Stunden war der Einsatz beendet. Ermittelt wird nun wegen der Androhung einer Straftat.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr als hundert Hütten in französischem Skiort wegen Lawinengefahr evakuiert
Wegen hoher Lawinengefahr sind im bekannten französischen Skiort Chamonix beim Mont Blanc mehr als hundert Hütten evakuiert worden.
Mehr als hundert Hütten in französischem Skiort wegen Lawinengefahr evakuiert
iPhone-Siri blamiert diese Frau - und das Netz rastet aus
Eine junge Frau wollte von ihrem iPhone, also Siri, eine besondere Antwort wissen. Das klingt ganz einfach. Doch diese Frage entwickelt sich zu einer wahnsinnig …
iPhone-Siri blamiert diese Frau - und das Netz rastet aus
Eingeschlossene Touristen müssen weiter in Höhle ausharren
Für die Touristen sollte es ein Abenteuerausflug werden, mit Übernachtung in einer Höhle. Dann hat ihnen ein Wassereinbruch den Rückweg abgeschnitten. Bei sechs Grad …
Eingeschlossene Touristen müssen weiter in Höhle ausharren
Postbote öffnete über 1400 Briefe und Pakete - aus einem Grund
Ein Postbote hat in Wolgast in Mecklenburg-Vorpommern offenbar mehr als 1400 Briefe und zahlreiche Pakete geöffnet und danach weggeworfen. Dabei ging der Mann sehr …
Postbote öffnete über 1400 Briefe und Pakete - aus einem Grund

Kommentare