+
Laut Polizei sind die Verdächtigen im Alter von 19 bis 38 Jahren. Symbolfoto: Kerim Okten

Kindesmissbrauch: Elf Verdächtige in England festgenommen

Manchester (dpa) - Die Polizei im nordenglischen Manchester hat eine Gruppe von elf Männer festgenommen, die junge Mädchen schwer sexuell missbraucht haben sollen.

Den Verdächtigen im Alter von 19 bis 38 Jahren wird unter anderem sexueller Verkehr mit Kindern, Anstiftung zur Kinderprostitution, Entführung und Vergewaltigung vorgeworfen, wie die Polizei der Region Manchester mitteilte. Die Festnahmen sind Teil einer größer angelegten Offensivje gegen die sexuelle Ausbeutung junger Mädchen.

Die Polizei in mehreren Regionen Nordenglands war in den vergangenen Wochen für ihren Umgang mit Missbrauchsfällen und den Opfern scharf kritisiert worden. Besonderes Aufsehen hatte ein Bericht über Rotherham erregt, wo zwischen 1997 bis 2013 bis zu 1400 Kinder und Jugendliche Opfer sexueller Gewalt geworden sind. Betroffen sind vor allem junge Teenager aus schwierigen sozialen Verhältnissen.

Mitteilung der Polizei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gericht: Amokläufer von Düsseldorf muss in die Psychiatrie
Der mutmaßliche Amokläufer vom Düsseldorfer Hauptbahnhof hat nach Angaben eines Psychiaters auf den Befehl von inneren Stimmen gehandelt.
Gericht: Amokläufer von Düsseldorf muss in die Psychiatrie
Wegen Cannabisplantage im „Horrorhaus“ von Höxter: Haftbefehle erlassen
Am Mittwoch fand die Polizei in einem Haus in Höxter eine Cannabisplantage. Das Besondere daran: Es ist das Horrorhaus, das dieser Stadt einen fragwürdigen …
Wegen Cannabisplantage im „Horrorhaus“ von Höxter: Haftbefehle erlassen
Evakuierung in Dortmund: Nur wenige Bewohner nutzten Notunterkunft
Die meisten der etwa 800 Bewohner des wegen Brandschutzmängeln evakuierten Dortmunder Hochhauskomplexes haben die Nacht wohl bei Freunden und Angehörigen verbracht.
Evakuierung in Dortmund: Nur wenige Bewohner nutzten Notunterkunft
Hurrikan "Maria" wütet in der Karibik: Drei Tote auf Haiti
Puerto Rico ist durch Hurrikan "Maria" schwer verwüstet worden - US-Präsident Donald Trump sagte, die Insel sei wie „ausradiert“. Auf mehreren Inseln wurden bereits …
Hurrikan "Maria" wütet in der Karibik: Drei Tote auf Haiti

Kommentare