+
Der Verurteilte soll sich mehrfach an einem Elfjährigen vergangen haben

Kindesmissbrauch: Ex-Fußballtrainer verurteilt

Bochum - Ein ehemaliger Jugendfußballtrainer ist wegen Kindesmissbrauchs vom Bochumer Landgericht zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

Die Richter waren am Freitag überzeugt, dass sich der 50-jährige mehrfach an einem damals elf Jahre alten Fußballspieler vergangen hat. Der Junge hatte vor Gericht erzählt, dass er mehrfach bei dem Angeklagten übernachtet habe, als seine Mutter im Krankenhaus gewesen sei. Dabei kam es nach Überzeugung des Gerichts zu den sexuellen Übergriffen.

Die Taten geschahen im Mai 2010. Der Bochumer Jugendtrainer war nach Bekanntwerden der Vorwürfe sofort von seinem Verein entlassen worden. Im Prozess hatte er die Vorwürfe bis zuletzt bestritten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Hannover (dpa) - Nicht Fette aus dem Blut, sondern Versorgungsstörungen an der Gefäßaußenwand führen einer neuen Theorie zufolge zu Arterienverkalkung. Der Herzchirurg …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Kinder und Jugendliche besser vor Cybergrooming schützen
Bilder von missbrauchten Kindern, Kontaktaufnahmen mit dem Ziel sexueller Gewalt, Anbahnung von Kinderprostitution: In der digitalen Welt sind Minderjährige nur …
Kinder und Jugendliche besser vor Cybergrooming schützen
Tausenden Fukushima-Flüchtlingen droht Verlust ihrer kostenlosen Wohnungen
Tokio - Nach der Atomkatastrophe in Fukushima wurden den Opfern kostenlose Ersatzwohnungen gestellt. Jetzt soll das staatliche Wohngeld gestrichen werden - eine Tragödie …
Tausenden Fukushima-Flüchtlingen droht Verlust ihrer kostenlosen Wohnungen
Justizopfer Harry Wörz erhebt schwere Vorwürfe gegen Polizei
Pforzheim - Er gilt als Justizopfer und wurde zu Unrecht am Mord seiner damaligen Ehefrau verurteilt. Heute kämpft der rehabilitierte Harry Wörz für die Wiederaufnahme …
Justizopfer Harry Wörz erhebt schwere Vorwürfe gegen Polizei

Kommentare