Kindesmissbrauch in muslimischer Gemeinde?

Hechingen - Wegen des Verdachts auf sexuellen Missbrauch von Kindern in 294 Fällen ermittelt die Staatsanwaltschaft Hechingen gegen einen Mann aus einer muslimischen Gemeinde in Haigerloch.

Ihm wird vorgeworfen, zwischen 1989 und 2000 fünf Kinder im Alter zwischen fünf und elf Jahren missbraucht zu haben, wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Mittwoch sagte und damit einen Bericht des “Schwarzwälder Boten“ (Onlineausgabe) bestätigte.

Der Mann, der mit den Kindern nicht verwandt ist, befindet sich seit dem 4. August in Untersuchungshaft. Er bestreitet die Vorwürfe.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann erschießt in Restaurant vier Menschen - Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto
Erneut erschüttert eine Bluttat die USA: Im Bundesstaat wurden vier Menschen erschossen. Dem Täter gelang die Flucht. 
Mann erschießt in Restaurant vier Menschen - Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto
Mann überfährt eigenen Sohn (8) - als der Junge vor Schmerzen schreit, reagiert der Vater völlig falsch
Schwer verletzt musste ein Achtjähriger am Samstag in Weimar in eine Klinik geflogen werden. Schuld an den Verletzungen des Jungen war dessen eigener Vater.
Mann überfährt eigenen Sohn (8) - als der Junge vor Schmerzen schreit, reagiert der Vater völlig falsch
Touristen müssen Mont-Saint-Michel nach Drohung verlassen
Millionen Besucher kommen alljährlich zum Mont-Saint-Michel in der Normandie. Auch an diesem Sonntag kommen viele Ausflügler zu dem Unesco-Weltkulturerbe - doch …
Touristen müssen Mont-Saint-Michel nach Drohung verlassen
Unheimliche Aufnahmen! Diese mysteriöse Kreatur soll zwei Hunde zerfleischt haben
Halb Mensch, halb Wolf - mysteriöse Kreatur versetzt Menschen in Stadt in Angst und Schrecken
Unheimliche Aufnahmen! Diese mysteriöse Kreatur soll zwei Hunde zerfleischt haben

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion