Mann lernte Mädchen in einem Chor kennen

Kindesmissbrauch: Polizist zeigt sich selbst an

Rostock/Waldeck - Ein 56 Jahre alter Polizist aus Mecklenburg-Vorpommern hat sich wegen sexuellen Missbrauchs eines 13-jährigen Mädchens selbst angezeigt.

Wie eine Polizeisprecherin am Mittwoch in Rostock sagte, habe es den Ermittlungen zufolge keinen Geschlechtsverkehr gegeben und der Mann habe dem Mädchen auch keine Gewalt angetan. „Der Fall ist deshalb von Interesse, weil ein Polizeibeamter, von dem man mehr erwarten möchte, weil er es besser weiß, so etwas trotzdem tut“, sagte die Sprecherin.

Zunächst hatte die „Ostsee-Zeitung“ (Mittwoch) über den Fall aus dem Bereich des Polizeipräsidiums Rostock berichtet. Der Zeitung zufolge sollen sich die beiden in einem Chor kennengelernt haben. Gegen den Beamten sei ein Disziplinarverfahren eingeleitet worden, er sei zur Zeit vom Dienst suspendiert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 21. Januar 2017.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet offenbar mehreren …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Stuttgart - Ein Paar hat sich in einer Stuttgarter Disco einschließen lassen, um dort ein Schäferstündchen zu verleben. Doch dann werden die Eindringlinge gefilmt und …
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
Melbourne - Die Amokfahrt eines jungen Mannes hat das fünfte Todesopfer gefordert. Ein Baby erlag seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer soll psychische Probleme haben.
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare