+
Ein Kioskmitarbeiter soll in einer Duisburger Trinkhalle Minderjährigen Drogen verkauft haben.

An 12- und 14-Jährigen

Kioskmitarbeiter verkauft Marihuana an Minderjährige

Duisburg - Ein Kioskmitarbeiter soll in einer Duisburger Trinkhalle Minderjährigen Drogen verkauft haben. Nach einer Durchsuchung sollen mehrere Tragetaschen voll mit Drogen gefunden worden sein. 

Polizisten fanden bei einem 12- und einem 14-Jährigen am Mittwochnachmittag unmittelbar nach dem Besuch der Trinkhalle Marihuana, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Nach Angaben der Minderjährigen hatten sie die Droge dort gekauft. Bei einer Durchsuchung des Kiosks und eines Hinterhofs, bei dem auch ein Drogenspürhund zum Einsatz kam, entdeckten Beamte mehrere Tragetaschen mit Marihuana. Der 36 Jahre alte Kioskverkäufer soll dem Haftrichter vorgeführt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
E-Bikes werden immer beliebter. Die Zahl der schweren Unfälle steigt. Oft trifft es Senioren.
Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
"Schneesicher - 365 Tage im Jahr": Der Werbespruch Zermatts bekommt zunehmend einen bitteren Beigeschmack angesichts der erneuten Bahn- und Straßensperre. Auch in St. …
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Am Sonntag beendete der Papst seine Lateinamerika-Reise. Auch bei seinem letzten Gottesdienst in Lima gab es Proteste wegen Missbrauch-Skandalen in der Kirche.
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“
Hühnchen oder Rind aus der Flasche: Seit gut sechs Wochen ist Metzgermeister Peter Klassen mit neuen Fleisch-Drinks auf dem Markt.
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“

Kommentare