+
Der Kirchenzeitung ist die Panne peinlich.

Rassistische Frage

"Neger"-Eklat um dieses Zeitungs-Kreuzworträtsel

  • schließen

Münster - Mit einer rassistischen Lösung in einem Kreuzworträtsel sorgt die Kirchenzeitung des Bistums Münster für Aufsehen - und entschuldigt sich dafür.

"Kirche + Leben" heißt die Kirchenzeitung des Bistums Münster, die, wie jede Kirchenzeitung in Deutschland, eigentlich christliche Werte wie Nächstenliebe vermitteln und mehr Austausch unter den Kulturen und Religionen fördern möchte. Davon war jedoch in einem Kreuzworträtsel, das in Ausgabe 38 des Blattes abgedruckt war, nicht viel zu sehen. 

Menschenrasse? "Neger"

In einem Feld des Kreuzworträtsels war nach einer "Menschenrasse" gefragt, was ohnehin schon fragwürdig ist, allerdings bei weitem nicht so unglaublich wie die richtige Antwort: "Neger". Ein fataler Fauxpas des Magazins, das seine Kreuzworträtsel laut eigener Aussage seit 30 Jahren vom selben externen Mitarbeiter bezieht und bislang keine Beanstandungen zu machen hatte. Daher wurde das Rätsel auch ohne redaktionelle Prüfung veröffentlicht.

In einem Statement entschuldigte sich die Chefredaktion nun für den Vorfall. "Das war ein fataler Fehler", der dazu mahne, sich in Zukunft noch mehr "für jene Menschen einzusetzen, die Diskriminierung, Ausgrenzung oder gar Hass erfahren".

Einer größeren Öffentlichkeit wurde die Panne durch das WDR-Magazin "Lokalzeit" bekannt. Auf Twitter erntet das Blatt Spott:

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wandernden Zebras dient die Erinnerung als Kompass
Forscher haben untersucht, wie sich Zebras bei ihren langen Wanderungen orientieren. Die Ergebnisse sollen dem Schutz der Tiere dienen.
Wandernden Zebras dient die Erinnerung als Kompass
Zigarette auf Flugzeugklo - Brite muss neuneinhalb Jahre in Haft
Birmingham - Weil er sich auf dem Flugzeugklo eine Zigarette angezündet und damit eine Notlandung ausgelöst hat, muss ein 46 Jahre alter Brite für mehr als neun Jahre …
Zigarette auf Flugzeugklo - Brite muss neuneinhalb Jahre in Haft
Möglicherweise bewaffnet: Gefangener flieht aus Psychiatrie
Ein Pfleger wurde bei der Attacke schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus. Die Polizei fahndet mit einem Hubschrauber nach dem 35-Jährigen und prüft mögliche …
Möglicherweise bewaffnet: Gefangener flieht aus Psychiatrie
Der Tod von weißen Hirschen soll Unglück bringen
Um weiße Hirsche rankt sich ein Mythos: Wer sie schießt, stirbt kurz darauf. Forscher wollen nun eine Population in Hessen genauer untersuchen.
Der Tod von weißen Hirschen soll Unglück bringen

Kommentare