Im Krankenhaus

Kleiner Held: Junge (9) verhindert Entführung seines neugeborenen Bruders

Hamburg - Am Freitag hielt ein aufmerksamer Junge im Krankenhaus eine Frau auf, die versuchte, seinen frisch geborenen Bruder zu entführen. Das Baby blieb unverletzt.

Ein Neunjähriger hat die Entführung seines neugeborenen Bruders aus einem Hamburger Krankenhaus verhindert. Eine 34-Jährige sei am Freitag in ein Patientenzimmer der Klinik gegangen und habe dort ein Baby an sich genommen, während die Mutter geschlafen habe, erklärte die Polizei am Montag. Ihr ebenfalls anwesender älterer Sohn sei der Frau aber gefolgt.

Der Junge sprach die Verdächtige an, woraufhin diese ihm seinen kleinen Bruder übergab. Die Frau sei womöglich psychisch krank, erklärten die Beamten. "Sie machte einen geistig verwirrten Eindruck und wurde dem psychiatrischen Notdienst übergeben und stationär aufgenommen." Der Säugling sei unverletzt geblieben.

Nach Angaben der Polizei betrat die 34-Jährige das Zimmer des Krankenhauses im Stadtteil Heimfeld am Freitagnachmittag und nahm den Säugling mit, der in einem eigenen Bett neben seiner schlafenden Mutter lag. Nachdem dessen älterer Bruder ihr durch das Gebäude gefolgt war und das Baby wieder an sich genommen hatte, wurde die Verdächtige ebenfalls noch in dem Krankenhaus angehalten und dann von Polizeibeamten festgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privatjet verunglückt bei Notlandung in Istanbul - Leichtverletzte
Ein Privatflugzeug ist bei einer Notlandung auf dem Istanbuler Atatürk-Flughafen von der Piste abgekommen und in Brand geraten.
Privatjet verunglückt bei Notlandung in Istanbul - Leichtverletzte
Nach Erdbeben in Mexiko: Keine Kinder mehr unter den Trümmern von Schule
Zwei Tage nach dem verheerenden Erdbeben mit mindestens 233 Toten wird in Mexiko weiter fieberhaft nach Überlebenden gesucht. Die Zahl der Opfer steigt stündlich.
Nach Erdbeben in Mexiko: Keine Kinder mehr unter den Trümmern von Schule
Hartnäckigkeit ist babyleicht zu lernen
Sich anstrengen und bemühen, nicht so schnell aufgeben - das gilt in unserer und vielen anderen Gesellschaften als erstrebenswert. Schon kleine Kinder können …
Hartnäckigkeit ist babyleicht zu lernen
Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko
Der Präsident dankt der Bevölkerung: "Tapfer und mit Solidarität" hätten die Mexikaner auf das Erdbeben reagiert. Die Suche nach Überlebenden in den Trümmern ist ein …
Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko

Kommentare