+
Bei dem Unglück kamen fünf Menschen ums Leben.

Schock in Bogotá

Kleinflugzeug stürzt in Bäckerei: 5 Tote

Bogotá - In Kolumbien sterben nach dem Absturz eines Kleinflugzeugs in eine Bäckerei mehrere Menschen, etliche werden verletzt. Die Maschine sollte einen Ex-Präsidenten zu einem Wahlkampftermin bringen.

In der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá ist ein Kleinflugzeug in eine Bäckerei gestürzt, fünf Menschen kamen dabei ums Leben. Darunter waren alle vier Insassen der Maschine. Nach Angaben der Feuerwehr wurden 15 Menschen verletzt, darunter auch Bäckerei-Mitarbeiter. Mehrere Menschen erlitten schwere Verbrennungen und schwebten in Lebensgefahr. Das Unglück ereignete sich am Sonntagnachmittag (Ortszeit) aus bisher ungeklärter Ursache im Nordwesten der Hauptstadt an einer belebten Straße.

Drei Gebäude wurden beschädigt. Bei der Maschine handelte es sich um eine Beechcraft 60, die kurz nach dem Start einen Notruf absetzte. Der Flughafen El Dorado liegt nur fünf Kilometer vom Absturzort entfernt. Die Maschine war von dort zum 20 Kilometer entfernten zweiten Flughafen der Hauptstadt, Guaymaral, gestartet. Nach Angaben der Zeitung „El Tiempo“ sollte das Flugzeug Kolumbiens Ex-Präsidenten Andrés Pastrana (Regierungszeit 1998-2002) abholen und zu einem Wahlkampftermin in der Region Cundinamarca fliegen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag, 16.12.2017: So sehen Sie die Ziehung live
Lotto am Samstag vom 16.12.2017: Hier finden Sie heute die aktuellen Lottozahlen. 13 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag, 16.12.2017: So sehen Sie die Ziehung live
Polizei findet bei Razzia vor Jahren 126 Bitcoins - und hat jetzt einen Millionenschatz im Keller
Das Land Hessen hofft auf einen Millionengewinn durch den Verkauf von vor Jahren beschlagnahmten Bitcoins.
Polizei findet bei Razzia vor Jahren 126 Bitcoins - und hat jetzt einen Millionenschatz im Keller
Feuerwehr löscht rund 300 brennende Autowracks
Ein Großfeuer zerstört im Ruhrgebiet Hunderte Schrottautos. Mehrere Löschzüge sind die ganze Nacht im Einsatz. Mit schwerem Gerät werden die verkohlten Fahrzeuge …
Feuerwehr löscht rund 300 brennende Autowracks
Riesen-Ärger für den Deutschen Alpenverein
München/Darmstadt - Der Deutsche Alpenverein (DAV) hat juristischen Ärger. Es geht um die 200 Kletterhallen.
Riesen-Ärger für den Deutschen Alpenverein

Kommentare