+
Das Kleinflugzeug nach seiner Notlandung am Strand von Venice.

Tragödie in Florida

Notlandung: Kleinflugzeug tötet Spaziergänger

Venice - Ein Pilot eines Kleinflugzeugs hat im US-Bundesstaat Florida mit einer Notlandung eine Tragödie ausgelöst. Ein Strandspaziergänger starb, seine kleine Tochter wurde schwer verletzt.

Der Pilot hatte demnach am Sonntagnachmittag den Flughafen des Ortes Venice informiert, dass er es wegen Problemen mit seiner Piper Cherokee aus dem Jahr 1972 nicht mehr bis zum Flughafen zurück schaffen würde und deshalb auf dem Strand notlanden möchte. Die Flughafenmitarbeiter unterrichteten daraufhin die Polizei über die geplante Notlandung, doch die Tragödie konnte nicht mehr verhindert werden: Ein 36-Jähriger und seine neunjährige Tochter spazierten gerade gemeinsam über den Strand, als die Maschine aufschlug und sie traf.

Das kleine Mädchen wurde den Polizeiangaben zufolge in das Krankenhaus der Stadt St. Petersburg gebracht. Sein Zustand sei kritisch. Der Pilot und ein weiterer Insasse der Maschine seien bei dem Vorfall unverletzt geblieben, teilte die Polizei von Sarasota County mit.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Da wird einem richtig schlecht. In Barcelona haben fliegende Händler Snacks verkauft, die sich jetzt als ziemlich ekelig herausgestellt haben. 
Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Zukünftige Londonreisende werden diese Nachricht noch verdauen: Die weltberühmten Glocken von Big Ben sollen eine Zeit lang wegen Bauarbeiten nicht läuten. Vielleicht …
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Lotto vom 16.08.2017: Hier erfahren Sie, welche Gewinnzahlen am Mittwoch gezogen worden sind. Im Jackpot ist eine Million Euro.
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien
Ein Baby-Delfin verirrt sich am Strand von Almería ins flache Wasser und bezahlt dafür mit seinem Leben. Nicht, weil das Junge an Land gespült wurde. Sondern weil …
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien

Kommentare