+
In dieser Kleingartenanlage in Wiesbaden fand die Polizei die vergrabene Leiche einer 40-jährigen Frau.

Tote war vergraben

Polizei findet in Kleingarten Frauenleiche

Wiesbaden/Kassel - Vergraben in einem Wiesbadener Kleingarten hat die Polizei am Freitag die Leiche einer seit einem Monat vermissten Frau aus Kassel gefunden. Die Ermittler gehen von einem Gewaltverbrechen aus.

Dringend tatverdächtig ist der Bruder der 40-Jährigen, der bereits seit Mitte Oktober in Untersuchungshaft sitzt. Eine Obduktion soll die genaue Todesursache klären.

Polizei und Staatsanwaltschaft verdächtigen den 50 Jahre alten Bruder, die Frau möglicherweise nach einem Streit umgebracht zu haben. Er habe seine Schwester zudem vermutlich gezwungen, zu ihm in ein Auto zu steigen. Spezialisten des Landeskriminalamtes hatten in dem Wagen DNA-Spuren gefunden.

Mehr zu dem Leichenfund in einer Kleingartenanlage in Wiesbaden lesen Sie bei unserem Partnerportal der Hessisch-Niedersächsischen Allgemeinen HNA.de  

Auf Basis von Handydaten haben die Ermittler nach Informationen der „HNA“ zudem ein Bewegungsprofil erstellt, demzufolge der Mann am 7. Oktober in der Nähe der Kleingartenanlage war. Dort war bereits vor einigen Tagen die Handtasche der Frau entdeckt worden. Zeugen hatten berichtet, dass es zwischen der Frau und vermutlich dem 50-Jährigen vor ihrem Wohnhaus zu einem Gerangel gekommen sei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studie: Neandertaler schufen älteste Höhlenkunst
War der Neandertaler ein eher einfacher Zeitgenosse oder ein kunstsinniger Feingeist? Dem modernen Menschen gar ebenbürtig? Neue Funde befeuern die Debatte.
Studie: Neandertaler schufen älteste Höhlenkunst
Vater soll seinen Babys Rippen, Beine und Arme gebrochen haben
In Nordhessen hat ein Vater offenbar seine wehrlosen Kinder misshandelt. Dabei handelt es sich um ein Zwillingspaar, dass vermutlich auf sehr schmerzhafte Weise gequält …
Vater soll seinen Babys Rippen, Beine und Arme gebrochen haben
Oberlandesgericht bestätigt Freispruch von Tierschützern
Jubel bricht aus im Gerichtssaal, als der Vorsitzende Richter den Freispruch von drei Tierschützern bestätigt. Aus deren Sicht ist das ein Urteil "mit Signalwirkung".
Oberlandesgericht bestätigt Freispruch von Tierschützern
Deutschem droht Todesstrafe auf Bali
Eine Sturmhaube über dem Gesicht und einen orangefarbenen Overall trägt der Deutsche auf dem Weg zu einer Pressekonferenz. Die Polizei erhebt schwere Vorwürfe gegen den …
Deutschem droht Todesstrafe auf Bali

Kommentare