+
Ein Kinderarzt gibt eine Masernimpfung. In Berlin ist ein Kleinkind an Masern gestorben. Foto: Patrick Seeger/Archiv

Kleinkind in Berlin an Masern gestorben

Berlin (dpa) - In Berlin ist ein Kleinkind an Masern gestorben. Das Kind im Alter von anderthalb Jahren sei am 18. Februar in einem Krankenhaus der Infektionskrankheit erlegen, sagte Berlins Gesundheitssenator Mario Czaja. Wie es sich angesteckt hat, ist noch unklar.

In Berlin grassiert seit Oktober eine Masern-Welle. Von Ausbruchsbeginn bis zum 23. Februar wurden 574 Masern-Fälle in der Hauptstadt gemeldet. Eine Sekundarschule in Berlin-Lichtenrade blieb am Montag vorsorglich geschlossen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tote in der Schweiz: Dieses Video zeigt den katastrophalen Bergrutsch
Nach einem Bergrutsch im Südosten der Schweiz werden acht Menschen vermisst, darunter auch Deutsche.
Tote in der Schweiz: Dieses Video zeigt den katastrophalen Bergrutsch
Polizei sucht nach weiteren Leichenteilen von toter Journalistin
Die Polizei in Kopenhagen hat am Donnerstag die Suche nach weiteren Leichenteilen der getöteten schwedischen Journalistin fortgesetzt.
Polizei sucht nach weiteren Leichenteilen von toter Journalistin
Gedenken an die Opfer des Amatrice-Erdbebens
Rom (dpa) - Ein Jahr nach dem verheerenden Erdbeben in Italien mit fast 300 Toten haben die Bewohner der besonders betroffenen Stadt Amatrice mit einem Fackelzug der …
Gedenken an die Opfer des Amatrice-Erdbebens
Auto gerät in Geschäftsstraße: Frau tot, sechs Verletzte
Mit hohem Tempo rast ein Autofahrer durch eine Geschäftsstraße. Eine Frau kommt ums Leben, ihre Tochter wird lebensgefährlich verletzt. Der Fahrer hatte wohl …
Auto gerät in Geschäftsstraße: Frau tot, sechs Verletzte

Kommentare