Kleinlaster brettert in Bankfiliale

Gelsenkirchen - Mit voller Absicht ist am Freitagnachmittag ein Mann mit einem Kleinlaster in eine Bankfiliale gebrettert. Dabei ist er durch mehrere Glastüren gefahren.

In einem Park rund fünf Kilometer entfernt habe der 47-Jährige vorher eine Schranke durchbrochen, ohne sich darum zu kümmern, berichtete die Polizei am Freitagmorgen. Alkohol oder Drogen habe der Mann nicht intus gehabt, sein Motiv sei noch unklar. Nachdem der Pritschenwagen vor den Schreibtischen der Kundenberater zum Stehen kam, erklärte der Mann, er sei absichtlich in die Bank gefahren. Der Mann habe einen “apathischen Eindruck“ gemacht und sei auf eigenen Wunsch in ein Krankenhaus gekommen, teilte die Polizei mit. Verletzt wurde niemand, die Bank war noch geschlossen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frauenleiche bei Kopenhagen geborgen
Kopenhagen (dpa) – In den Gewässern vor der dänischen Hauptstadt Kopenhagen ist die Leiche einer Frau geborgen worden. Das teilte die Polizei in Kopenhagen auf Twitter …
Frauenleiche bei Kopenhagen geborgen
Bill Cosby heuert Star-Anwalt für neuen Strafprozess an
Für seinen nächsten Strafprozess holt sich Bill Cosby einen Anwalt der bereits Popstar Michael Jackson vertreten hat. Im ersten Prozess gelangten die Geschworenen zu …
Bill Cosby heuert Star-Anwalt für neuen Strafprozess an
Taylor Swift postet rätselhaften Clip
Mehrere Tage war es still um die Sängerin Taylor Swift in den sozialen Medien. Nun meldete sich die Blondine zurück: Mit einem seltsamen Video.
Taylor Swift postet rätselhaften Clip
Motorradfahrer stößt mit Kutsche voller Kinder zusammen - tot
Er wollte eine Kutsche, die voller Kinder waren, überholen. Doch dann kam ihm ein anderes Auto entgegen. Mit voller Wucht prallte der 22-Jährige gegen den Pferdezug. 
Motorradfahrer stößt mit Kutsche voller Kinder zusammen - tot

Kommentare