+
Erst 68 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs ist Adolf Hitler nicht mehr Ehrenbürger der schleswig-holsteinischen Kleinstadt Nortorf.

68 Jahre nach Zweitem Weltkrieg

Hitler erst jetzt Ehrenbürgerschaft entzogen

Nortorf - Kaum zu glauben: Erst 68 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs hat die schleswig-holsteinische Kleinstadt Nortorf Adolf Hitler nun die Ehrenbürgerwürde entzogen.

Adolf Hitler ist nicht mehr Ehrenbürger der schleswig-holsteinischen Kleinstadt Nortorf. Auf Antrag aller Fraktionen beschloss die Stadtverordnetenversammlung am Dienstagabend einstimmig die formale Aberkennung, wie ein Protokollführer am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa sagte und einen Bericht des „Flensburger Tageblatts“ bestätigte. Auch Gauleiter Hinrich Lohse sei nun kein Ehrenbürger der Stadt mehr. Er war bis 1945 Gauleiter in Schleswig-Holstein und soll als Reichskommissar an der Ermordung von Juden im Baltikum beteiligt gewesen sein.

Die Kleinstadt hatte jahrelang über das Thema diskutiert. Das Bürgerforum Nortorf setzte die formale Aberkennung wieder auf die Tagesordnung. Nun, 68 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs, wurde die Aberkennung durchgesetzt.

dpa

So begann der Zweite Weltkrieg

So begann der Zweite Weltkrieg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare