Beinahe-Drama in Tirol

Kletterer hängt hilflos 200 Meter über dem Abgrund

Nesselwängle - Alptraum mit glücklichem Ende: Beim Klettern in Tirol ist ein 75-Jähriger aus dem Oberallgäu rund vier Meter in seinen Gurt gestürzt und kopfüber hängengeblieben.

Unter dem Mann ging es etwa 200 Meter in die Tiefe, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Weil er seinen Gurt offenbar nicht richtig angelegt hatte, rutschte der Mann zudem teilweise heraus und hing schließlich nur noch mit einem Bein in dem Gurt. Ein nachkommender Kletterer kam ihm zur Hilfe und verständigte die Rettungskräfte. Der 75-Jährige erlitt bei dem Unfall am Samstag bei Nesselwängle im österreichischem Bezirk Reutte lediglich Abschürfungen an den Armen und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mann mit Messer am Flughafen Amsterdam geistig „verwirrt“
Der Vorfall am Amsterdamer Flughafen scheint aufgeklärt zu sein. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann mit dem Messer geistig „verwirrt“. Es gebe keinen …
Mann mit Messer am Flughafen Amsterdam geistig „verwirrt“
Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 16.12.2017: Hier finden Sie heute die aktuellen Lottozahlen. 13 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Hessens Justiz will Drogen-Bitcoins schnell zu Geld machen
Eine Kombination aus Fahndungserfolg und Bitcoin-Hype könnte der hessischen Staatskasse ein hübsches Sümmchen einbringen. Weil die bei Drogenhändlern gefundenen Bitcoins …
Hessens Justiz will Drogen-Bitcoins schnell zu Geld machen
Reizgas-Attacke in Drogeriemarkt: 14 Kunden verletzt
In einem Drogeriemarkt in Kassel sind 14 Kunden durch einen Angriff mit Reizgas verletzt worden. Die Polizei sucht nach dem unbekannten Täter.
Reizgas-Attacke in Drogeriemarkt: 14 Kunden verletzt

Kommentare