+
Die Klimaerwärmung zeigte sich auch in Bayern - denn dort litten Skigebiete unter Schneemangel.

Neuer Rekord

Wärmster Januar weltweit seit Aufzeichnungsbeginn

Washington - Neuer Beleg für die Klimaerwärmung: Auch der Januar ist weltweit der wärmste seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1880.

Auch der Januar hat weltweit einen neuen Temperaturrekord aufgestellt. Der vergangene Monat sei der wärmste Januar seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1880 gewesen, teilte die US-Behörde für Wetter- und Meeresforschung (NOAA) am Mittwoch mit. Die durchschnittliche Temperatur über Land und Meeren sei 1,04 Grad Celsius höher gewesen als der Durchschnitt des 20. Jahrhunderts für einen Januar.

Im Januar hatte die US-Behörde mitgeteilt, dass 2015 das mit Abstand heißeste Jahr seit Beginn der Messungen Ende des 19. Jahrhundert gewesen sei. Die weltweite Durchschnittstemperatur habe 0,9 Grad Celsius über dem Mittel des 20. Jahrhunderts gelegen.

Der Januar 2016 ist der neunte Monat in Folge, der einen Temperaturrekord aufstellt. Die Zahlen belegen nach Angaben von Experten deutlich die Klimaerwärmung.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gerettete Fußballer präsentieren sich der Öffentlichkeit
Chiang Rai (dpa) - Die zwölf jungen Fußballer und ihr Trainer wollen sich nach dem glücklichen Ende des Höhlendramas in Thailand erstmals der Öffentlichkeit präsentieren.
Gerettete Fußballer präsentieren sich der Öffentlichkeit
Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Die Polizei Frankfurt stoppt einen Ford Mustang: Ein Tuning-Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig.
Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Wenn Schmerzmittel Kopfschmerzen noch verstärken
München (dpa) - Mindestens eine halbe Million Menschen in Deutschland haben durch Schmerz- oder Migränemittel verursachtes Kopfweh. Davon gehen zumindest die Deutsche …
Wenn Schmerzmittel Kopfschmerzen noch verstärken
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen
Frauen schreien in Panik, Gäste verlassen ihre Tische: Im bekannten MTZ-Eiscafé "Tiziano" ist es zu einer wüsten Schlägerei gekommen. Dabei waren auch Waffen im Einsatz.
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.