Klinik-Skandal: Todesursache steht fest

Mainz - Knapp ein Jahr nach dem Tod von drei Babys in der Mainzer Uniklinik steht fest, woran die Säuglinge starben. Die Staatsanwaltschaft hat die Gründe bekanntgegeben.

Zwei Babys sind an der verseuchten Nährlösung gestorben, ein Junge und ein Mädchen. Das teilte der Leitende Oberstaatsanwalt aus Mainz, Klaus-Peter Mieth, am Donnerstag nach Abschluss der Ermittlungen mit. Der dritte Säugling, ein sechs Wochen altes Mädchen, sei nicht an der Nährlösung gestorben, sondern habe sehr schwere Vorerkrankungen gehabt.

Elf Kinder hatten auf der Intensivstation der Klinik eine mit Bakterien verunreinigte Nährlösung erhalten. Der Tod der Säuglinge hatte bundesweit Bestürzung ausgelöst.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann mit Messer am Flughafen Amsterdam geistig „verwirrt“
Der Vorfall am Amsterdamer Flughafen scheint aufgeklärt zu sein. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann mit dem Messer geistig „verwirrt“. Es gebe keinen …
Mann mit Messer am Flughafen Amsterdam geistig „verwirrt“
Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 16.12.2017: Hier finden Sie heute die aktuellen Lottozahlen. 13 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Hessens Justiz will Drogen-Bitcoins schnell zu Geld machen
Eine Kombination aus Fahndungserfolg und Bitcoin-Hype könnte der hessischen Staatskasse ein hübsches Sümmchen einbringen. Weil die bei Drogenhändlern gefundenen Bitcoins …
Hessens Justiz will Drogen-Bitcoins schnell zu Geld machen
Reizgas-Attacke in Drogeriemarkt: 14 Kunden verletzt
In einem Drogeriemarkt in Kassel sind 14 Kunden durch einen Angriff mit Reizgas verletzt worden. Die Polizei sucht nach dem unbekannten Täter.
Reizgas-Attacke in Drogeriemarkt: 14 Kunden verletzt

Kommentare