+
Chloe und der Liefer-Zettel.

Zum Schieflachen

Was ein Pizza-Service-Kunde bei ihr bestellte, ist einfach nur verrückt

Dublin - Lieferdienste bekommen immer wieder die lustigsten Bestellungen. Doch in Dublin hat ein Kunde die Mitarbeiter nun so richtig zum Lachen gebracht.

Es war ein ganz normaler Tag für die Mitarbeiter des Pizza-Lieferdienstes Firehouse in Dublin. Gegen halb neun Uhr abends (Ortszeit) kam dann jedoch eine Bestellung eines Kunden rein, die die Mitarbeiterin Chloe geradezu zum Schreien vor Lachen brachte. 

Ihrer Schilderung nach orderte Kunde ein normales Gericht mit Chorizo, Hühnchen, Mais und karamellisierten roten Zwiebeln. Dazu noch eine Portion Pommes und eine Coca Cola. So weit, so gut. Wie bei vielen anderen Lieferdiensten können Kunden auch bei Firehouse Pizza noch einen persönlichen Kommentar in der Bestellung mitschicken. Den Service hat auch dieser Kunde in Anspruch genommen, und zwar mit folgenden Worten: „Falls Sie eine Klopapierrolle auf der Toilette des Restaurants übrig haben, könnten Sie die bitte mitliefern?“ Da ist wohl jemanden zuhause das Toilettenpapier ausgegangen. 

Chloe, die Mitarbeiterin des Schnellsestaurants fand diese Bitte so lustig, dass sie nicht umhin kam, davon ein Foto auf Twitter zu posten. Die Redaktion der britischen Zeitung The Sun wurde darauf aufmerksam und hat bei dem Lieferdienst extra nachgefragt, ob es diese Bestellung so wirklich gegeben habe. Firehouse Pizza bestätigte es. 

Ob sie dem Kunden tatsächlich Toilettenpapier geliefert haben und ob ihm das Papier wirklich ausgegangen ist oder wofür er es sonst brauchte, wissen wir allerdings nicht. Wem also das nächste Mal Toilettenpapier spät abends ausgeht, der kann es ja mal beim Pizza-Lieferdienst probieren. 

"Auch wenn Sie Ihren Namen tanzen können": Die lustigsten Aushänge aus Bayern

Haben Sie auch lustige Zettel, Hinweisaushänge oder ähnliches entdeckt und fotografiert? Schicken Sie's uns - über das Leserreporter-Tool, per Messenger-Service oder auch gern per E-Mail an onlineredaktion@tz.de.

mt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Da wird einem richtig schlecht. In Barcelona haben fliegende Händler Snacks verkauft, die sich jetzt als ziemlich ekelig herausgestellt haben. 
Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Zukünftige Londonreisende werden diese Nachricht noch verdauen: Die weltberühmten Glocken von Big Ben sollen eine Zeit lang wegen Bauarbeiten nicht läuten. Vielleicht …
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Lotto vom 16.08.2017: Hier erfahren Sie, welche Gewinnzahlen am Mittwoch gezogen worden sind. Im Jackpot ist eine Million Euro.
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien
Ein Baby-Delfin verirrt sich am Strand von Almería ins flache Wasser und bezahlt dafür mit seinem Leben. Nicht, weil das Junge an Land gespült wurde. Sondern weil …
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien

Kommentare