Sprecherin bestätigt: Trumps Chefstratege Bannon verlässt das Weiße Haus

Sprecherin bestätigt: Trumps Chefstratege Bannon verlässt das Weiße Haus
+
Die Brände kosteten bislang zwei Menschen das Leben.

Knapp 1.400 Häuser durch Brände zerstört

Bastrop - Den Wald- und Buschbränden im US-Staat Texas sind jede Menge Häuser zum Opfer gefallen. Im tagelangen Kampf gegen die Feuersbrunst haben die Feuerwehren aber einen Sieg errungen.

Nach einem tagelangen Einsatz haben Feuerwehrleute einen Großteil der Wald- und Buschbrände im US-Staat Texas vorerst unter Kontrolle gebracht. Einige der insgesamt rund 5.000 evakuierten Anwohner könnten in Kürze in ihre Häuser zurückkehren, teilten die Behörden am Donnerstag mit.  Vor allem das Nachlassen des Tropensturms “Lee“ habe zur Verbesserung der Situation beigetragen.

Die verheerenden Brände zerstörten bislang fast 1.400 Häuser. Behördenangaben vom Mittwoch zufolge verbrannten allein 800 Häuser in der Region Bastrop. Zwei Menschen kamen bei den Bränden etwa 40 Kilometer östlich der Stadt Austin ums Leben. Etwa 5.000 Einwohner konnten weiterhin nicht in ihre Häuser zurückkehren.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannter filmt mit Drohne nackten Mann im Bad
Mit einer Drohne hat ein Unbekannter Menschen in einem Haus gefilmt. Für einen Mann war das besonders schlimm: Er war gerade nackt.
Unbekannter filmt mit Drohne nackten Mann im Bad
Totale Sonnenfinsternis am 21. August 2017: Alle Infos zu dem Naturspektakel 
Am 21. August 2017 steht den USA die erste totale Sonnenfinsternis seit 38 Jahren bevor. Hier erhalten Sie alle Eckdaten und wichtige Hintergründe zu dem seltenen …
Totale Sonnenfinsternis am 21. August 2017: Alle Infos zu dem Naturspektakel 
Mann erschossen - Polizei prüft mögliche Kontakte in Rockerszene
Als er gerade seine Tochter im Auto anschnallen wollte, wurde der Mann erschossen. Die Polizei schließt eine Verbindung zur Rockerszene nicht aus.
Mann erschossen - Polizei prüft mögliche Kontakte in Rockerszene
Bluttat in Finnland: Polizei bestätigt zwei Tote
In der finnischen Stadt Turku hat ein Angreifer auf mehrere Menschen eingestochen. Die Polizei spricht von zwei Toten. Ein Täter wurde festgenommen - die Polizei fahndet …
Bluttat in Finnland: Polizei bestätigt zwei Tote

Kommentare