+
Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte waren wegen des Gestanks am Koblenzer Landgericht im Einsatz.

Geruch nach Käse und Knoblauch

Alarm wegen stinkender Substanz in Gericht

Koblenz - Eine stark stinkende Substanz hat einen Großeinsatz von Polizei und Rettungskräften im Koblenzer Landgericht ausgelöst. Mehrere Menschen klagten über Übelkeit.

Die Substanz wurde von einem Unbekannten in dem Sitzungssaal verbreitet, in dem am Dienstag gegen mutmaßliche Mitglieder oder Unterstützer der als rechtsextrem eingestuften Vereinigung Aktionsbüro Mittelrhein verhandelt wurde. Mehrere Menschen hätten über Übelkeit geklagt, Verletzte habe es keine gegeben, sagte ein Polizeisprecher in Koblenz.

Nach der Alarmierung sperrte die Polizei mehrere Straßen rund um das Gericht in der Koblenzer Innenstadt ab, auch Feuerwehr und Rettungsdienste rückten an. Augenzeugen sprachen von einem starken Geruch nach Käse und Knoblauch. Die Koblenzer Staatsanwaltschaft leitete ein Ermittlungsverfahren gegen unbekannt wegen Körperverletzung ein.

dpa

Großalarm wegen stinkender Substanz am Koblenzer Gericht

Großalarm wegen stinkender Substanz am Koblenzer Gericht

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erdbeben in Mexiko: Hilferufe per WhatsApp - schon über 200 Tote
Vor genau 32 Jahren kamen bei einem Erdbeben fast 10.000 Menschen in Mexiko ums Leben. Am Jahrestag bebt es wieder heftig in dem Land. Es gibt viele Todesopfer. …
Erdbeben in Mexiko: Hilferufe per WhatsApp - schon über 200 Tote
Dreieinhalb Jahre Haft im Prozess um Entführung eines UN-Mitarbeiters
Der Prozess, in dem eine Beteiligung an der Entführung eines UN-Mitarbeiters verhandelt wurde, ist beendet. Der Angeklagte muss dreieinhalb Jahre ins Gefängnis.
Dreieinhalb Jahre Haft im Prozess um Entführung eines UN-Mitarbeiters
Albino-Orang-Utan bekommt eigene künstliche Insel
Jakarta (dpa) - Der vielleicht einzige wildlebende Albino-Orang-Utan der Welt soll in Indonesien eine eigene künstliche Insel bekommen.
Albino-Orang-Utan bekommt eigene künstliche Insel
Chihuahua frisst schlafenden Besitzer zwei Zehen ab
Es klingt unglaublich: Ein Hund hat seinem Besitzer im Schlaf zwei Zehen abgefressen. Die Geschichte ist aber genau so passiert.
Chihuahua frisst schlafenden Besitzer zwei Zehen ab

Kommentare