+
Ein Angler sitzt bei Temperaturen von über 30 Grad auf einer kleinen Insel im Rhein

Sein Freund wird noch vermisst

Angler fischt britischen Touristen aus Rhein

Köln - Statt eines dicken Fisches hatte ein Angler am Montag plötzlich einen britischen Touristen an seiner Angel. Der 20-Jährige war im beim Baden im Rhein bei Köln von einer Strömung erfasst worden.

Ein Angler hat einen britischen Touristen aus dem Rhein bei Köln gerettet. „Der Mann hatte auf einmal heftigen Zug auf seiner Angel“, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstagmorgen. Das sei aber kein dicker Fisch gewesen, der daran gezappelt habe, sondern ein 20 Jahre alter Tourist von der Insel. Der Angler zog den hilflosen Briten daraufhin an Land. Ein Freund des 20-Jährigen, der ebenfalls in den Rhein gesprungen war, wurde zunächst noch vermisst. „Die Suche mit Tauchern, Booten und einem Hubschrauber verlief ohne Erfolg“, sagte der Sprecher. Die Suche gehe aber weiter, sobald es hell ist. Die Polizei vermutet, dass die beiden Männer am Montagabend von einer gefährlichen Strömung erfasst und mitgerissen wurden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Experten: Beben in Nordkorea war natürlichen Ursprungs
Das Land Nordkorea wurde zum wiederholten Male von einem Erdbeben erschüttert. Entgegen erster Vermutungen handelt es um ein Erdbeben natürlichen Ursprungs.
Experten: Beben in Nordkorea war natürlichen Ursprungs
Toter Säugling in Müllsack in Park entdeckt
In einem Park in der Nähe von Dülmen (Coesfeld) ist ein toter Säugling gefunden worden.
Toter Säugling in Müllsack in Park entdeckt
Enorme „Maria“-Schäden in Puerto Rico - Sorge um Staudamm
Hurrikan „Maria“ hat Puerto Rico heftig getroffen: die Opferzahl steigt, der Strom ist ausgefallen, tausende Menschen sind obdachlos geworden. Der Wiederaufbau wird ein …
Enorme „Maria“-Schäden in Puerto Rico - Sorge um Staudamm
Erde bebt wieder in Mexiko - Todeszahl steigt auf über 300
Die Rettungskräfte suchen in Trümmerbergen noch nach Überlebenden des letzten Erdbebens vom 19. September, da wird Mexiko erneut von Erdstößen erschüttert. Das Zentrum …
Erde bebt wieder in Mexiko - Todeszahl steigt auf über 300

Kommentare