+
Karnevalisten ziehen am Rosenmontag mit einem Motivwagen durch Köln. Foto: Oliver Berg/Archiv

Von Kim Jong Un bis GroKo

Köln und Mainz enthüllen Rosenmontagswagen

Köln/Mainz (dpa) - Von Nordkorea bis zur GroKo: Die Narren in Mainz und Köln enthüllen heute ihre Wagen für die Rosenmontagszüge. Wie immer dürfte es viel um Politik und Sozialkritik gehen.

In Köln versprechen die Verantwortlichen, in diesem Jahr mehr politische Themen aufgreifen zu wollen - in den vergangenen Monaten sei einfach so viel passiert, das man karikieren müsse. Bekannt ist, dass es ein Motiv mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un geben soll.

Ein Wagen beschäftigt sich mit der großen Koalition, beziehungsweise mit der "Großen Kollision", wie es die Kölner nennen. In Mainz wird bis zuletzt ein Geheimnis um die 13 Motivwagen gemacht. Klar ist aber, dass die Wagenbauer ihre Styropor-Figuren trotz eines Lagerhallen-Brandes im Dezember rechtzeitig vollenden werden.

Der Kölner Rosenmontagszug

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutscher Urlauber macht nettes Kompliment - und wird deswegen erstochen! Täter hält sich für „Gott“
Ein 23-Jähriger aus Niederbayern machte in Kroatien Urlaub. Dort wurde er erstochen. Der Grund ist kaum zu glauben.
Deutscher Urlauber macht nettes Kompliment - und wird deswegen erstochen! Täter hält sich für „Gott“
Amtliche Warnung: Zur Sahara-Hitze kommen nun auch noch schwere Gewitter
Das Wetter in Deutschland hat sich in den letzten Tagen etwas beruhigt. Damit keine Langeweile aufkommt, warnen Wetterexperten jetzt schon vor dem Juli-Ende. Dabei …
Amtliche Warnung: Zur Sahara-Hitze kommen nun auch noch schwere Gewitter
Wanderin offenbar bei Rinder-Attacke schwer verletzt - sie wartete zwei Stunden auf Hilfe
Eine Begegnung der unangenehmen Art hatte eine deutsche Wanderin in Tirol: Sie wurde nach eigenen Angaben von Jungrindern attackiert - und schwer verletzt.
Wanderin offenbar bei Rinder-Attacke schwer verletzt - sie wartete zwei Stunden auf Hilfe
Seltenes Wetterphänomen auf Mittelmeer-Insel
Ein ungewöhnliches Wetterphänomen ließ die Urlauber auf Korsika sprachlos und die Küstenregion verwüstet zurück.
Seltenes Wetterphänomen auf Mittelmeer-Insel

Kommentare