+
Ausgeartete Abistreiche in Köln. Angehende Abiturienten haben in Köln mit ihren außer Kontrolle geratenen Streiche für insgesamt 15 Einsätze der Beamten gesorgt. Foto: Maja Hitij/Symbol

Kölner Abi-Feiern sorgen für Polizeieinsatz

Köln (dpa) - Zum Abschluss Randale: Erneut haben sich angehende Abiturienten in Köln Auseinandersetzungen mit der Polizei geleistet. Sie zündeten in der Nacht Feuerwerkskörper, außerdem werden ihnen Körperverletzung und Vandalismus vorgeworfen.

Unter anderem seien Schulen mit Eiern und Toilettenpapier beworfen worden. Nach Angaben der Polizei sorgten die Jugendlichen und jungen Erwachsenen für insgesamt 15 Einsätze der Beamten.

Bereits am Freitagabend hatten rund 50 Schüler die Polizei mit einer allzu ausgelassenen Feier in Köln auf den Plan gerufen. Nur mit einem Großaufgebot, mit Pfefferspray und Schlagstöcken konnten die Polizisten den Platz mitten in einem Wohngebiet räumen, an dem sich die Jugendlichen getroffen hatten. Einige der Schüler griffen dabei die Polizisten an, sie warfen Gegenstände und beleidigten die Beamten. "Das hat nichts mit Feiern zu tun!", sagte Kölns Polizeipräsident Jürgen Mathies.

Heute beginnt an vielen Gymnasien in Nordrhein-Westfalen die sogenannte "Mottowoche". Abiturienten verkleiden sich und feiern ihre letzte Schulwoche.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Mädchen auf Einbruchstour: Die Münchner Polizei hat Mitglieder einer Bande dingfest gemacht - und spricht von internationalen Strukturen mit womöglich 500 Tätern.
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser
Damit hätte wohl niemand gerechnet: Ein kleines Mädchen möchte mit ihrer Familie die Seelöwen an einem Pier in Vancouver füttern. Plötzlich taucht eines der Tiere auf …
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser
Verkaterter Brite lässt sich Pizza direkt ans Bett liefern
Wenn die Partys ausschweifender werden als gedacht, hilft am nächsten Tag nur eines: Im Bett bleiben - und dazu am besten noch ein richtig fettiges Essen. Das dachte …
Verkaterter Brite lässt sich Pizza direkt ans Bett liefern
Unfallzeugin will schlichten und wird krankenhausreif geprügelt
Eine mutige Frau geht dazwischen, als eine Autofahrerin nach einem Unfall von Männern angegangen wird. Dafür wird die 49-Jährige verprügelt und liegt nun schwer verletzt …
Unfallzeugin will schlichten und wird krankenhausreif geprügelt

Kommentare