+
Ein Flamingo im Frankfurter Zoo.

Frankfurter Zoo

Köpfe abgetrennt: Wer tötete 15 Flamingos?

Frankfurt/Main - Unbekannte haben 15 Flamingos im Frankfurter Zoo getötet und sind dabei äußerst brutal vorgegangen.

Der oder die Täter gelangten in den vergangenen Nächten auf das Gelände und trennten den Vögeln die Köpfe ab oder fügten ihnen schwere Stichverletzungen zu, wie die Polizei am Sonntag berichtete. Ein Tierpfleger habe die toten Tiere entdeckt. In der Nacht zu Freitag starben neun Tiere, in der folgenden noch einmal sechs. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Es ist nicht das erste Mal, dass im Frankfurter Zoo Flamingos gewaltsam zu Tode kamen. 2007 töteten Unbekannte vier Vögel - auch sie wurden teils geköpft. Vor zwei Jahren stahlen Diebe aus dem Darmstädter Zoo Vivarium kurz vor dem Schlüpfen der Küken elf Flamingo-Eier.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

USA fiebern der Sonnenfinsternis entgegen
Die "Große Amerikanische Finsternis" macht am Montag für wenige Minuten in Teilen der USA den hellen Tag zur Nacht. Millionen fiebern dem Ereignis entgegen.
USA fiebern der Sonnenfinsternis entgegen
Bienen mit Rückennummern liefern erste Forschungsergebnisse
München (dpa) - Forscher haben in München Wildbienen mit winzigen Rückennummern ausgestattet und ihren Flugradius untersucht. Das Ergebnis: Weibchen flogen im …
Bienen mit Rückennummern liefern erste Forschungsergebnisse
Nach Mord in Hamburg mehrere Täter flüchtig
Gewaltverbrechen in Hamburg-Eppendorf, ein Mensch wird erschossen. Vieles ist laut Polizei noch unklar.
Nach Mord in Hamburg mehrere Täter flüchtig
„Breitbart“ blamiert sich mit Bild von Lukas Podolski als Flüchtling
Was haben ein gutgelaunter Lukas Podolski auf einem Jetski und die Schleuserkriminalität in Spanien miteinander zu tun? Richtig, gar nichts. Nicht jedoch, wenn es nach …
„Breitbart“ blamiert sich mit Bild von Lukas Podolski als Flüchtling

Kommentare