Er tötete im Auftrag

"Kofferraummord": Ein Angeklagter gesteht

Saarbrücken - Im Saarbrücker Prozess um einen mutmaßlichen Auftragsmord hat ein Angeklagter zugegeben, das 61 Jahre alte Opfer erschossen zu haben.

Das erklärte der Anwalt des 44-Jährigen erklärte am Montag vor dem Landgericht. Der Mord sei im Auftrag einer mitangeklagten Frau geschehen. Der Anwalt der  55-jährigen Versicherungsmaklerin erklärte dagegen, seine Mandantin habe „zu keinem Zeitpunkt bestimmt“, das Opfer zu töten. Wenn der Mitangeklagte dies getan habe, dann sei das „seine eigene Entscheidung“ gewesen.

Anfang Juni war die Leiche des 61-jährigen Mannes im Kofferraum seines Wagens, der auf einem Parkplatz in Rehlingen-Siersburg (Saarland) stand, entdeckt worden. Er war mit vier Schüssen getötet worden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 21. Januar 2017.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet offenbar mehreren …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Stuttgart - Ein Paar hat sich in einer Stuttgarter Disco einschließen lassen, um dort ein Schäferstündchen zu verleben. Doch dann werden die Eindringlinge gefilmt und …
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
Melbourne - Die Amokfahrt eines jungen Mannes hat das fünfte Todesopfer gefordert. Ein Baby erlag seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer soll psychische Probleme haben.
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare