+
Zöllner hatten das Kokain am Düsseldorfer Flughafen in den Batterien des Elektro-Rollstuhls entdeckt. Foto: Zoll Essen/Archiv

Düsseldorfer Flughafen

Kokain im Rollstuhl - Angeklagtem droht lange Haft

Der Reisende kam aus der Karibik und landete in Düsseldorf. Dort nahmen Zöllner seinen Rollstuhl ins Visier und wurden fündig. Statt nach Hause ging es ins Gefängnis.

Düsseldorf (dpa) - Einem Reisenden, der in seinem elektrischen Rollstuhl 11,2 Kilo Kokain nach Deutschland geschmuggelt haben soll, droht eine langjährige Haftstrafe.

"Aus meiner Sicht ist die Beweislage erdrückend", sagte Richterin Birgit Maiworm beim Prozessauftakt in Düsseldorf. Ohne rasches Geständnis müsse der 57-Jährige mit mindestens acht Jahren Haft rechnen, sagte Staatsanwältin Kira Proyer. Die entdeckte Menge sei für einen Drogenkurier ungewöhnlich groß.

Eindringlich rieten Richterin und Staatsanwältin dem Angeklagten auszupacken. Dennoch schwieg der Mann. Ihm werden Drogenschmuggel und Beihilfe zum Drogenhandel vorgeworfen. Sein Anwalt stellte für den nächsten Verhandlungstag eine Aussage in Aussicht.

Zöllner hatten das Kokain am Düsseldorfer Flughafen in den Batterien des Elektro-Rollstuhls entdeckt. In einer früheren Aussage hatte der Angeklagte erklärt, er habe den Rollstuhl auf der Karibik-Insel Curaçao wegen eines Kupplungsdefekts in Reparatur gegeben. Das Kokain müsse ihm dabei ohne sein Wissen in die Batterien eingebaut worden sein.

Die Ermittler stießen auf Textnachrichten, aus denen sie schlossen, dass der Angeklagte von den Drogen wusste. Seit seiner Festnahme im vergangenen Oktober sitzt er in Untersuchungshaft. Zum Prozessbeginn erschien er ohne Rollstuhl - gestützt auf eine Krücke. Der Prozess soll am 15. März fortgesetzt werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei wird zu Einsatz mit riesigem Greifvogel gerufen - So sieht das wilde Tier aus
Die Polizei wird zu einem Einsatz mit einem riesigen Greifvogel gerufen - Jetzt haben die Beamten die Fotos des ungewöhnlichen Notrufs veröffentlicht.
Polizei wird zu Einsatz mit riesigem Greifvogel gerufen - So sieht das wilde Tier aus
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen
Frauen schreien in Panik, Gäste verlassen ihre Tische: Im bekannten MTZ-Eiscafé "Tiziano" ist es zu einer wüsten Schlägerei gekommen. Dabei waren auch Waffen im Einsatz.
Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen
Dorfbewohner schlachten 292 Krokodile ab
Jakarta (dpa) - Aus Rache für den Tod eines Nachbarn haben Dorfbewohner im indonesischen Teil der Insel Neuguinea fast 300 Krokodile abgeschlachtet.
Dorfbewohner schlachten 292 Krokodile ab
Frau stürzt mit Auto über Klippe - Kühlerschlauch rettet ihr Leben
Eine vermisste Frau hat nach einem Sturz von einer Klippe an der Küste Kaliforniens sieben Tage lang im Wrack ihres Geländewagens überlebt. Letzteres grenzt an ein …
Frau stürzt mit Auto über Klippe - Kühlerschlauch rettet ihr Leben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.