ICE kollidiert mit Rehen - Umleitungen

Bad Wilsnack/Berlin - Ein ICE ist am Montagvormittag auf dem Weg von Berlin nach Hamburg auf der Höhe von Bad Wilsnack mit mehreren Rehen zusammengestoßen. Die Fahrt musste unterbrochen werden. 

Wie die Deutsche Bahn mitteilt, hatte der ICE die Rehe gegen 6.30 Uhr erfasst. Dabei wurde die Frontschürze so eingedellt, dass der Zug nicht mehr weiterfahren konnte. Personen wurden nicht verletzt.   

Die Fahrgäste mussten in einem Ersatzzug umsteigen. Die Züge werden über Stendal umgeleitet, dadurch verlängert sich die Fahrzeit. Gegen 12.30 Uhr soll die Strecke aber wieder voll befahrbar sein.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 16.12.2017: Hier finden Sie die aktuellen Lottozahlen. 13 Millionen Euro lagen im Jackpot.
Lotto am Samstag, 16.12.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Flammen in Kalifornien zwingen weitere Menschen zur Flucht
Zwei Wochen lodern die Flammen in dem Bundesstaat an der US-Westküste schon - und immer noch ist keine Entspannung der Lage in Sicht. Es gibt nur einen …
Flammen in Kalifornien zwingen weitere Menschen zur Flucht
Kind (9) in Tresor gefangen - Erstickungsgefahr! Dramatischer Einsatz für Berliner Feuerwehr
Der Code war unbekannt und musste geknackt werden: Ein Kind sperrte sich beim Spielen selbst in einem Tresor ein. 
Kind (9) in Tresor gefangen - Erstickungsgefahr! Dramatischer Einsatz für Berliner Feuerwehr
Sechs Tote bei Verkehrsunfall in Birmingham
Horror-Unfall in England: Bei einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen sterben sechs Menschen. Ein Mann schwebt in Lebensgefahr.
Sechs Tote bei Verkehrsunfall in Birmingham

Kommentare