Austausch

Kolumbianerin geht für Ehemann in Geiselhaft

Bogota - In Kolumbien hat sich eine Frau im Austausch für ihren Ehemann als Geisel einer Guerillaorganisation zur Verfügung gestellt. Ihr Gatte ist schwer krank.

Der Mann sei freigelassen worden, nachdem sich seine Frau freiwillig in die Gewalt einer Guerillaorganisation begeben habe, sagte Manuel Montes Echavarría am Sonntag im Programm „Voces del Secuestro“ (Stimmen aus der Geiselhaft) des Rundfunksenders Caracol.

Der 43-Jährige war im August im Department Chocó im Nordwesten Kolumbiens entführt worden. Er leide an einer Stoffwechselerkrankung, habe in der Geiselhaft aber seine Medikamente erhalten, sagte er. Seine 32-jährige Frau hatte den Austausch offenbar auf eigene Faust organisiert. „Ich liebe sie von ganzem Herzen und werde alles dafür tun, damit ich sie wieder an meiner Seite habe“, sagte Echavarría in der Radiosendung. „Voces del Secuestro“ sendet jedes Wochenende Botschaften von Angehörigen an die Entführungsopfer.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Vier Tote, 15 Verletzte
Melbourne - Im australischen Melbourne ist ein Autofahrer in eine Menschenmenge im Hauptgeschäftsviertel gerast. Es gab vier Tote, darunter ein Kind, und 15 Verletzte. 
Auto rast in Menschenmenge: Vier Tote, 15 Verletzte
Totgeprügelter Niklas (17): Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung
Bonn - Der 17-jährige Niklas starb in Bonn nach einem Schlag auf die Schläfe. Die Stadt stand unter Schock. Die Staatsanwaltschaft hält den Schläger für überführt - doch …
Totgeprügelter Niklas (17): Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung
Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet
Rom - Es grenzt an ein Wunder: Obwohl sie fast schon die Hoffnung aufgegeben hatten, Überlebende in dem verschütteten Hotel im italienischen Erdbebengebiet zu finden, …
Lawinen-Drama in Italien: Sechs Überlebende geortet
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall
Bad Arolsen - Ein Elternpaar mit sieben Kindern ist bei einem schweren Autounfall in Hessen ums Leben gekommen. Für die Waisen wurde eine Spendenaktion ins Leben gerufen.
Siebenfache Eltern sterben bei Verkehrsunfall

Kommentare