+
Wissenschaftliche Sensation im Pool: Der kleine Camilo (6) hat eine neue Froschart entdeckt.

Sie trägt jetzt seinen Namen

Camilo (6) entdeckt neue Froschart in Pool

Bogota - Gerade sechs Jahre alt und schon Entdecker: In Kolumbien hat ein Junge eine neue Froschart aus dem Wasser gezogen. Benannt wird sie nun vorerst nach ihm.

Ein sechsjähriger Junge hat im Nordosten Kolumbiens im Swimmingpool seiner Eltern eine neue Froschart entdeckt. Das Tier, das er aus dem Wasser fischte, sei gerade einmal zwei Zentimeter groß gewesen, teilte die Umweltschutzorganisation WWF am Freitag mit. Zufällig anwesende WWF-Fachleute hätten festgestellt, dass es sich bei dem Minifrosch um eine bisher unbekannte Art handelt.

Einen Fachnamen gibt es für den Frosch noch nicht. Bis er wissenschaftlich bestimmt ist, nennen die Umweltschützer ihn nach seinem Entdecker: Camilo IV. Camilo heißen auch der Vater und Großvater des Entdeckers.

Das Tier gehört dem WWF zufolge vermutlich zu den Engmaulfröschen (Microhylidae). Diese artenreiche, in bestimmten Regionen Amerikas, Afrikas, Asiens und Australiens vorkommende Froschgruppe hält sich meist in der Nähe von Termitenhügeln auf.

Oft lebten die Tiere in Übergangszonen von Savannen zu Galeriewäldern, so der WWF. Savannen und Feuchtgebiete würden häufig in Plantagen umgewandelt und trockengelegt. Die Zerstörung schreite so schnell voran, dass viele Arten aussterben, bevor sie überhaupt entdeckt werden. Ziel sei es, die Gebiete mit der größten Artenvielfalt auszumachen und unter Schutz zu stellen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Der brutale Überfall auf ein campendes Paar in der Nähe von Bonn sorgte vor einem halben Jahr für Aufsehen. Nun steht der mutmaßliche Vergewaltiger vor Gericht. Er …
Camperin vergewaltigt: Angeklagter bestreitet Vorwürfe
Oktoberfest 2017: „Sichere Wiesn“ - nicht nur verlorene Schlüssel und verpasste Züge
116 Mädchen und Frauen haben sich in der ersten Wiesn-Woche hilfesuchend an eine spezielle Anlaufstelle des Oktoberfestes gewandt - genauso viele wie im vergangenen Jahr.
Oktoberfest 2017: „Sichere Wiesn“ - nicht nur verlorene Schlüssel und verpasste Züge
Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders
Zwei Tage nach dem Geisterfahrer-Unfall bei Rüsselsheim werden neue Details bekannt. Das Drama mit drei Toten ereignete sich anders als zunächst gedacht - doch viele …
Todes-Drama auf der A67: Zeugen schildern Geschehnisse anders
Nach Erdbeben: Suche nach Verschütteten in Mexiko-Stadt dauert an
Nicht ganz eine Woche liegt das schwere Erdbeben in Mexiko zurück. Die Suche nach Verschütteten dauert in der Hauptstadt Mexiko-Stadt noch immer an.
Nach Erdbeben: Suche nach Verschütteten in Mexiko-Stadt dauert an

Kommentare