+
Der Comedian Fatih Cevikkollu (Archiv).

Kölner mit türkischen Wurzeln

Komiker Çevikkollu: Flüchtlinge brauchen keinen Karnevalsunterricht

Köln - Man dürfe Flüchtlinge nicht unterschätzen, sagt Kabarettist Fatih Çevikkollu. Überhaupt habe Karneval durchaus einige "ekelhafte Seiten".

Der Kabarettist Fatih Çevikkollu (43) hat eine gewisse Skepsis, ob der von einigen Karnevalisten angebotene „Karnevalsunterricht“ für Flüchtlinge wirklich notwendig ist. „Ich glaube eigentlich nicht. Man sollte die Menschen ja auch nicht unterschätzen. Die sehen ja, was passiert“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur in Köln. Einem großen TV-Publikum wurde er als Murat in der Comedy-Serie „Alles Atze“ (RTL) bekannt.

Es gebe zudem doch ganz andere Dinge zu vermitteln als etwa den richtigen Umgang mit dem Bützen (Küsschen geben). Der Karneval habe schließlich auch einige „ekelhafte Seiten“. „Es kann nicht die deutsche Kultur sein, sich gegenseitig in den Schoß zu brechen“, sagte Çevikkollu. Wenn, dann müsse man so etwas mal erklären - und zwar nicht nur Flüchtlingen.

Çevikkollu wurde in Köln geboren, feiert dort Karneval und hat türkische Wurzeln. In seinen Kabarettprogrammen beschäftigt er sich häufig mit Integration.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit Kokain, Alkohol und 180 Sachen - aber ohne Führerschein
Mit bis zu 180 Kilometern pro Stunde ist ein Autofahrer auf einer Landstraße in der Pfalz vor fünf Streifenwagen geflüchtet.
Mit Kokain, Alkohol und 180 Sachen - aber ohne Führerschein
Tödlicher Streit unter Teenagern
Ein Streit unter zwei Mädchen mit tödlichen Folgen: Eine 15-Jährige ist am Freitag in Dortmund nach einer Attacke vermutlich mit einem Messer gestorben. Gegen ihre …
Tödlicher Streit unter Teenagern
Mutmaßliche Mörder von philippinischem Dienstmädchen gefasst
Der Mord hatte auf den Philippinen für Aufsehen gesorgt, nun sind die mutmaßlichen Täter nach internationaler Fahndung gefasst. 
Mutmaßliche Mörder von philippinischem Dienstmädchen gefasst
Tödlicher Streit unter Teenagern - Verdächtige schweigt
Zwei Teenager streiten sich, bis eines der beiden Mädchen plötzlich ein Messer zückt - mit fatalen Folgen. 
Tödlicher Streit unter Teenagern - Verdächtige schweigt

Kommentare