Komplize von "Whisky-Räuber" rückfällig

Budapest - Der Komplize des berühmt-berüchtigten ungarischen “Whisky-Räubers“ Attila Ambrus ist rückfällig geworden. Er wurde am Sonntag in Deutschland auf frischer Tat ertappt.

Wie die ungarische Polizei am Sonntag berichtete, sei Gabor Orban in Deutschland auf frischer Tat ertappt worden, als er in Mannheim einen Bankautomaten aufbrechen wollte. Er war 2002 in Ungarn wegen einer Einbruchserie, die er mit Ambrus verübt hatte, zu acht Jahren Haft verurteilt worden.

Sein berühmter Kollege Ambrus, der in Ungarn im Gefängnis sitzt, bastelt derweil an einer Show-Karriere. Über sein Einbrecherleben hat er ein Buch veröffentlicht. Dieses Jahr soll eine Verfilmung des Regisseurs György Dobray fertig werden. Den Spitznamen “Whisky-Räuber“ trägt Ambrus, weil er sich vor seinen Einbrüchen während der 90er Jahre Mut anzutrinken pflegte.

Außerdem behandelte er die Bankangestellten, die er überfiel, stets höflich und bat gelegentlich mit einem Blumenstrauß um Entschuldigung für die “Störung“. Im Jahr 2000 war er zu 15 Jahren Haft verurteilt worden, 2002 wurde die Strafe in einem Berufungsverfahren auf 17 Jahre verlängert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chaos bei British Airways: IT-Panne lähmt Flugbetrieb
Verspätungen, Flugausfälle und wenig Information: Gravierende Computer-Probleme haben Kunden von British Airways am Wochenende die Reisepläne durchkreuzt. Wut und …
Chaos bei British Airways: IT-Panne lähmt Flugbetrieb
Privatjet von Elvis Presley versteigert
Mehr als 400 000 Dollar für Flugzeugschrott? Das klingt nach einem schlechten Deal. Trotzdem hat eine fluguntaugliche Maschine bei einer Versteigerung in den USA diesen …
Privatjet von Elvis Presley versteigert
Rund 150 Tote nach Unwettern in Sri Lanka
Zerstörte Häuser, von Fluten eingeschlossene Menschen: Sri Lanka kämpft mit den Folgen starker Regenfälle. Zur Ruhe kommt das bei Touristen beliebte Land vorerst aber …
Rund 150 Tote nach Unwettern in Sri Lanka
Ignorieren ist schlimmer als ein klares "Nein"
Wohnung, Job, Beförderung: Man steckt Mühe in die Bewerbung, harrt der Antwort, und dann kommt - nichts. Frust und Selbstzweifel sind die Folge. Dabei wäre es einfach, …
Ignorieren ist schlimmer als ein klares "Nein"

Kommentare