+
Die Trümmer nach der Explosion.

Explosion in Waffenlager: Ursache geklärt

Brazzaville/Kinshasa - Ein Kurzschluss hat die verheerende Explosion eines Munitionslagers in Brazzaville mit rund 150 Todesopfern ausgelöst.

Das sagte Regierungssprecher Bienvenue Okemi am Montag in der Hauptstadt der Republik Kongo. Der nationalen Nachrichtenagentur zufolge suchten Rettungskräfte auch 24 Stunden nach der Katastrophe in den Trümmern der zerstörten Häuser in den Stadtteilen Mpila and Talangai nach Vermissten.

146 Opfer seien bisher gezählt worden, berichtete der Radiosender Okapi aus dem Nachbarland Demokratische Republik Kongo. Diplomaten gingen sogar von mehr als 200 Toten aus.

Kongo: Explosionsserie nach Brand in Waffenlager

Kongo: Explosionsserie nach Brand in Waffenlager

Die Krankenhäuser der Stadt waren Medienberichten zufolge völlig überlastet. Die Regierung des Landes bat um internationale Hilfe. Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy kondolierte in einem Schreiben an Präsident Sassou Nguesso den Familien der Opfer und bot Hilfe an. Auch Großbritanniens Regierung drückte ihr Mitgefühl aus.

Nach panikartigen Reaktionen auf die enormen Detonationen und Zerstörungen hatte der Verteidigungsminister Charles Zacharie Boao am Sonntag die Bevölkerung der Hauptstadt zur Ruhe aufgeordert. Überall in Brazzaville waren Armeeposten errichtet worden.

Große Mengen an Munition waren dem Regierungssprecher zufolge in den östlichen Stadtteil Mpila gebracht worden, um unbrauchbar gemacht zu werden. Selbst im nahen Kinshasa, der Hauptstadt der Demokratischen Republik Kongo, seien die Detonationen zu hören gewesen. Brazzaville und Kinshasa liegen sich am Fluss Kongo gegenüber. Wegen der Explosionen sei auch in manchen Teilen Kinshasas Panik ausgebrochen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bei Unfall aus Cabrio geschleudert - Lkw überrollt ihn
Schrecklicher Unfall in Düsseldorf: Ein Insasse eines Viper Sportwagens starb, nachdem er aus dem Cabrio geschleudert wurde. Ein Lkw erfasste ihn daraufhin. Ob es der …
Mann bei Unfall aus Cabrio geschleudert - Lkw überrollt ihn
Tankbetrüger zapft 1000 Liter Benzin in einen Ford
Wie dreist! An einer Tankstelle in Nettetal hat ein Autofahrer 1000 Liter Benzin gezapft und sich dann ohne zu bezahlen aus dem Staub gemacht. Allerdings hatte der …
Tankbetrüger zapft 1000 Liter Benzin in einen Ford
Großbrand beim Hamburger Beach-Club - war es Brandstiftung?
Der Beach-Club an den Hamburger Landungsbrücken ist am Donnerstagabend komplett abgebrannt. Die Polizei fahndet jetzt nach einem Unbekannten.
Großbrand beim Hamburger Beach-Club - war es Brandstiftung?
FDP-Politikerin und Liebhaber vom Ehemann getötet?
Grausiger Fund: In einem BMW in einer Tiefgarage entdeckten Zeugen drei Leichen und alarmieren die Polizei. Die Ermittler vermuten eine Familientragödie. 
FDP-Politikerin und Liebhaber vom Ehemann getötet?

Kommentare