1. Startseite
  2. Welt

Kontrolle über Jericho wird an Palästinenser übergeben

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null

- Jerusalem - Die Übergabe der Kontrolle über die Stadt Jericho im Westjordanland an die palästinensischen Sicherheitskräfte soll nun doch planmäßig heute stattfinden. Darauf einigten sich Israelis und Palästinenser nach einem Bericht der «Jerusalem Post» (Onlineausgabe) am frühen Mittwochmorgen.

Der Einigung waren stundenlange Verhandlungen vorausgegangen. Immer wieder war auch von einem weitern Aufschub der Übergabe die Rede.

Vertreter beider Seiten betonten im Anschluss, dass die Verzögerungen nichts mit der angeblichen Ankündigung von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas zu tun habe, zwei in Jericho inhaftierte radikale Palästinenser nach der Übergabe freilassen zu wollen.

Berichte über das angebliche Vorhaben des Palästinenserpräsidenten hatten auf israelischer Seite zu Verstimmungen geführt. Außenminister Silwan Schalom drohte mit Konsequenzen, sollte der Führer der Volksfront zur Befreiung Palästinas (PFLP), Achmed Sadat, und ein mutmaßlicher Waffenschmuggler nach der Übergabe der Kontrolle in Jericho aus der Haft entlassen werden. Wenn dies geschehen sollte, müsse Israel sich überlegen, ob es mit Abbas weiter verhandeln könne.

Jericho ist die erste Stadt im Westjordanland, die nach der Vereinbarung von Scharm el Scheich wieder unter palästinensische Kontrolle gestellt werden soll. Die Übergabe der Stadt Tulkarem im Norden des Westjordanlandes könnte Anfang kommender Woche erfolgen, gefolgt von Kalkilijah (25 Kilometer nordöstlich von Tel Aviv). Israel hatte den Palästinensern beim Gipfeltreffen Anfang Februar im ägyptischen Badeort Scharm el Scheich die Übergabe von fünf Städten im Westjordanland zugesagt

Auch interessant

Kommentare