+
Ein Reh im Morgenlicht (Symbolbild)

Video sorgt für Empörung

US-Polizisten knallen eiskalt ein Reh ab

Michigan- Tierfreunde sind empört: Im Internet kursiert ein verstörendes Video, auf dem Polizisten in Michigan einen jungen Rehbock eiskalt erschießen. Der Vorfall sorgt für mächtig Wirbel ...

Wie hypnotisiert steht das Tier an einer Kreuzung, geblendet von den Scheinwerfern eines Streifenwagens der Michigan State Police. Die Beamten könnten um das Reh herunfahren. Sie tun es jedoch nicht. Vielmehr hupen sie es an, lassen die Sirenen kurz aufheulen. Sie fahren an das Tier heran, steigen sogar aus - keine Reaktion. Schließlich - nach etwa zwei Minuten - wird es den Polizisten zu bunt: Ein Beamter geht zu dem Tier, zieht die Pistole und knallt es mit einem Schuss in den Kopf aus nächster Nähe ab! Aus dem Off ist zu hören, wie einer der Polizisten sagten: "Das ist besser als Jagen!" Dann steigen die Männer wieder ein, fahren ungerührt um den Kadaver herum.

Nachdem das Video auf YouTube für einen kollektiven Aufschrei sorgte, sah sich die Polizei genötigt, eine Erklärung abzugeben: Das Tier sei wohl verletzt gewesen, die Beamten hätten vorschriftsmäßig reagiert. Eine Untersuchung werde es nicht geben 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

USA fiebern der totalen Sonnenfinsternis entgegen
Die "Große Amerikanische Finsternis" macht am Montag für wenige Minuten in Teilen der USA den hellen Tag zur Nacht. Millionen fiebern der „Great American Eclipse“ …
USA fiebern der totalen Sonnenfinsternis entgegen
Zugverkehr nach Brandanschlägen noch immer eingeschränkt
Nach den gelegten Bränden an zwei Bahnhöfen fahren die Züge von Berlin nach Hamburg wieder planmäßig. Probleme gibt es aber weiter zwischen Berlin und Hannover.
Zugverkehr nach Brandanschlägen noch immer eingeschränkt
Zehn Vermisste nach Kollision von US-Zerstörer mit Tanker
Schiffsunglück vor Singapur: Ein US-Zerstörer stößt mit einem Tanker zusammen. Zehn amerikanische Seeleute werden vermisst, mindestens fünf verletzt. Erinnerungen an …
Zehn Vermisste nach Kollision von US-Zerstörer mit Tanker
Beim Zugverkehr Berlin-Hannover gibt es weiter Probleme
Bahn-Reisende auf der Strecke Berlin-Hannover müssen sich nach den Brandanschlägen an zwei Bahnhöfen am Wochenende auch zu Wochenbeginn noch auf Probleme einstellen. 
Beim Zugverkehr Berlin-Hannover gibt es weiter Probleme

Kommentare