+
Unter diesem Traktor musste der Landwirt drei Tage und zwei Nächte ausharren.

Niemand hörte sein Rufen

Landwirt drei Tage lang unter Traktor eingeklemmt

Korbach -Tagelang musste ein Mann unter seinem Traktor ausharren, bis eine Spaziergängerin seine Hilfeschreie hörte und die Feuerwehr alarmierte.

Ein Landwirt kommt zwischen die Räder seines Traktors, stürzt und wird eingeklemmt - und muss dann drei Tage und zwei Nächte auf Hilfe warten. Eine Frau habe die Schreie des 61-Jährigen von einem Feld in Nordhessen bei einem Spaziergang mit ihren Hunden gehört, den Mann entdeckt und die Polizei alarmiert, bestätigte ein Polizeisprecher am Dienstag entsprechende Medienberichte. Der Unfall sei bereits am Samstag bei Waldeck geschehen.

Der Landwirt wollte einen Baumstamm an seinem Traktor festbinden. Als er abstieg und zwischen Vorder- und Hinterrädern stand, rollte der Traktor nach Erkenntnissen der Beamten nach vorne, weil die Handbremse nicht richtig angezogen war. Dabei wurde der Landwirt mit seinem linken Bein unter dem Hinterrad des Traktors so eingeklemmt, dass er sich nicht selbst befreien konnte. Entdeckt wurde der Mann erst am Montag.

Bauer ist schwer verletzt aber in stabilem Zustand

Der 61-Jährige sei ansprechbar gewesen und „entkräftet und unterkühlt“ ins Krankenhaus gebracht worden. Er sei schwer verletzt, aber sein Gesundheitszustand sei stabil und er befinde sich auf dem Weg der Besserung. „Der Mann muss eine gute Konstitution haben, wir hatten nachts Minusgrade hier“, sagte der Polizeisprecher.

Der Landwirt bewirtschaftet alleine einen Hof. Das sei auch der Grund, warum er so lange nicht vermisst worden sei, teilte die Polizei weiter mit.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

25-Jährige ist erfolgreiches Model - ihren Nebenjob erraten Sie nie
Sandra Hunke aus Ostwestfalen-Lippe tritt auf Modemessen und in Fernsehserien auf. Doch das Model lebt in zwei ganz unterschiedlichen Welten. 
25-Jährige ist erfolgreiches Model - ihren Nebenjob erraten Sie nie
Ist Glyphosat schuld? Krebskranker verklagt  Monsanto
Der Unkrautvernichter Glyphosat steht im Verdacht krebserregend zu sein. Ein Amerikaner ist sich sicher. In den USA hat der 46-Jährige nun den Staatgutriesen Monsanto …
Ist Glyphosat schuld? Krebskranker verklagt  Monsanto
Frau folgt Rat ihres Gynäkologen - jetzt will sie 50.000 Euro von ihm
Eine Frau aus Minden-Lübbecke hat ihren Gynäkologen vor das Oberlandesgericht in Hamm gezerrt. Sie fordert von dem Frauenarzt Schadensersatz und verlangt Unterhalt für …
Frau folgt Rat ihres Gynäkologen - jetzt will sie 50.000 Euro von ihm
Eltern mit wenig Bildung: Kinder landen vor Bildschirmen
Wenn die Eltern lesen, lesen auch die Kinder. Wenn die Eltern auf Bildschirme starren, tun es ihnen die Kleinen gleich. Besonders in bildungsfernen Familien kommt es …
Eltern mit wenig Bildung: Kinder landen vor Bildschirmen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.