Bus kracht in Haus

Gießen - Ein Bus ist auf eisglatter Straße im mittelhessischen Greifenstein in ein Wohnhaus gerutscht. Der Fahrer war mit seinem Fahrzeug am Donnerstagmorgen bei Blitzeis aus einer Rechtskurve gerutscht und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.

In der Hauswand bildeten sich durch den Aufprall mehrere Risse und ein Loch. Das Gebäude ist aber nicht einsturzgefährdet und weiter bewohnbar, wie die Polizei in Gießen mitteilte. Weder das Ehepaar, das in dem Haus lebt, noch der Busfahrer wurden verletzt.

Der Mann war zum Unfallzeitpunkt gegen 7.45 Uhr allein in dem Linienbus. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 110 000 Euro, davon etwa 60 000 Euro am Bus. Die Polizei hatte zunächst berichtet, der Bus habe die Hauswand durchbrochen und sei mit der Spitze im Wohnzimmer hängen geblieben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brutale Mädchenbande schlägt Polizisten dienstunfähig
Im Kreis Karlsruhe prügelte sich eine Gruppe jugendlicher Mädchen mit einer Polizeistreife. Dabei erwischte es einen Beamten so heftig, dass er vorerst dienstunfähig ist.
Brutale Mädchenbande schlägt Polizisten dienstunfähig
Studie: Informationsflut im Internet begünstigt gezielte Falschmeldungen
Eine Studie der Universität Indiana hat untersucht, ob Privatpersonen Falschmeldungen trotz der Informationsmasse in den sozialen Medien noch erkennen können. Das …
Studie: Informationsflut im Internet begünstigt gezielte Falschmeldungen
Moral und Emotion pushen Posts
Was geht viral? Für politische Posts in sozialen Netzwerken haben Forscher eine Antwort gefunden. Ein Ergebnis auch: Die hohe Reichweite beschränkt sich hauptsächlich …
Moral und Emotion pushen Posts
Jugendliche schieben diesen Autoscooter nach Hause
Als eine Gruppe Jugendlicher einen geklauten Autoscooter nach Hause schieben wollte, wurden sie der Polizei gemeldet. Dennoch konnten die Diebe entkommen.
Jugendliche schieben diesen Autoscooter nach Hause

Kommentare