+
Bei Krawallen vor der israelischen Botschaft in Kairo sind in der Nacht zum Montag 350 Menschen verletzt worden.

Krawalle vor Botschaft in Kairo: Hunderte Verletzte

Kairo - Bei Krawallen vor der israelischen Botschaft in Kairo sind in der Nacht zum Montag 350 Menschen verletzt worden. 45 von ihnen befanden sich am Montag immer noch in Krankenhäusern.

Lesen Sie auch:

Tote und Verletzte bei Sturm auf Israels Grenzen

Das teilte das Gesundheitsministerium in Kairo mit. Zu den Ausschreitungen kam es, als eine Gruppe von Demonstranten nach einer Palästinenser-Solidaritätskundgebung das Gebäude stürmen wollte und die Polizei die Menge mit Tränengas und Gummigeschossen zurückdrängte. 150 Demonstranten wurden festgenommen, gab das ägyptische Innenministerium am Montag bekannt. Zunächst hatten tausende Ägypter friedlich vor der israelischen Botschaft demonstriert.

Sie hatten ihre Solidarität mit den Palästinensern bekundet, die am Sonntag weltweit ihrer Flucht und Vertreibung im Folge der israelischen Staatsgründung im Jahr 1948 gedachten. Ägypten und Jordanien sind die einzigen arabischen Länder, die diplomatische Beziehungen zu Israel unterhalten. In Ägypten ist die Aufrechterhaltung dieser Beziehungen äußerst unpopulär. Doch auch die Übergangsführung, die den im Februar gestürzten pro-westlichen Präsidenten Husni Mubarak ablöste, stellte diese bislang nicht in Frage.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Saarbrücken - Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 21. Januar 2017.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Verona - Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Ein Lehrer rettet offenbar mehreren …
Bus wird bei Verona zur Todesfalle: Heldenhafter Sportlehrer
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Stuttgart - Ein Paar hat sich in einer Stuttgarter Disco einschließen lassen, um dort ein Schäferstündchen zu verleben. Doch dann werden die Eindringlinge gefilmt und …
Beim Sex in Disco gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
Melbourne - Die Amokfahrt eines jungen Mannes hat das fünfte Todesopfer gefordert. Ein Baby erlag seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer soll psychische Probleme haben.
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare