+
Die Zwillingschwester schlief rund 250 Meter entfernt, als der 19-Jährige mit seinem Golf gegen einen Baum knallte und der Wagen in Flammen aufging. Aber sie war rechtzeitig da, um ihm das Leben zu retten.

Auto in Flammen! Unfall riss sie aus dem Schlaf

Hat sie was geahnt? Zwillingsschwester rettet Bruder

Itzehoe - Ob sie irgendetwas geahnt hat? Ein Unfall riss eine 19-Jährige in Schleswig-Holstein aus dem Schlaf. Sie rannte los - und rettete ihren Zwillingsbruder aus den Flammen.

Brannte völlig aus: der Golf des 19-Jährigen.

Es ist gegen 3.30 Uhr, als am Sonntagmorgen ein fürchterliches Geräusch im Kreis Steinburg (Schleswig-Holstein) auf der kleinen Kreisstraße zwischen Mehlbek und Hujeeine 19-Jährige aus dem Schlaf reißt – und sofort hellwach werden lässt. Ohne lange zu zögern, rennt sie los. Der Unglücksort, an dem ein junger Mann mit seinem Golf frontal in einen Baum gekracht ist, ist zwar rund 250 Meter entfernt, aber nicht zu verfehlen. Denn der Unfallwagen hat Feuer gefangen. Die Flammen sind in der Nacht weithin sichtbar. Die 19-Jährige erkennt den Wagen sofort. Es ist der Golf ihres Bruders. Der war in Wacken beim legendären Rock-Festival unterwegs. Warum er von der Straße abkam, nur ein paar Meter von Zuhause entfernt? Das spielt jetzt alles keine Rolle, für solche Gedanken ist jetzt keine Zeit. Es geht um Leben und Tod. Die 19-Jährige packt sofort zu, zieht ihren schwer verletzten Zwillingsbruder aus dem brennenden Auto und schleift ihn aus der Gefahrenzone.

Kurz darauf kann der erschöpfte Schutzengel endlich durchatmen: Feuerwehr und Rettungskräfte treffen ein. Aber die Flammen sind hartnäckig. Wasser reicht nicht. Erst der Einsatz von Löschpulver führt zum Erfolg.

Der junge Mann wird noch am Unfallort behandelt. Er ist zwar schwer verletzt, aber ansprechbar, dann wird er ins Krankenhaus nach Itzehoe gebracht. „Dass er noch lebt, hat er seiner Zwillingsschwester zu verdanken“, so ein Feuerwehrmann am Einsatzort.

WdP

Verbindet Zwillinge eine Art 7. Sinn?

Hat die 19-Jährige aus Mehlbek gespürt, dass ihr Bruder in Gefahr ist, verbindet Zwillinge eine Art 7. Sinn? „Dafür gibt es keinerlei wissenschaftlichen Belege“, so der Berliner Zwillingsforscher Dr. Andreas Busjahn. „Aber das ist bei jedem unserer Zwillingstreffen ein großer Streitpunkt. Es gibt Paare, die behaupten das steif und fest, andere halten das für absouten Quatsch.“ Busjahn vergleicht das Phänomen gern mit dem Warteschlangeneffekt an der Kaufhauskasse. „Die vielen Einkäufe, bei denen man mit seinem Wagen problemlos weiterrückt, fallen einem meistens nicht auf. Nur wenn es in der eigenen Schlange mal stockt, denkt man automatisch: Immer bei mir. So ähnlich ist es mit der geistigen Verbindung: Man denkt viel öfter an einen Partner, als man bewusst wahr­nimmt. Nur die seltenen Fälle eines zeitgleichen Ereignisses werden als Besonderheit abgespeichert, zum Beispiel wenn der eine anruft und der andere sagt: Komisch, gerade habe ich an dich gedacht ...“

Ein Hintertürchen lässt sich Busjahn aber offen: „Es gibt eine Spekulation, die sich aus der Quantenphysik ableitet. Dort kennt man das Phänomen der verschränkten Teilchen: Wenn man ein Elementarteilchen spaltet und von einem der beiden Teilchen die Eigenschaften ändert, nimmt auch das andere die veränderten Eigenschaften an, selbst wenn es ganz woanders ist. Man könnte darüber nachdenken, ob in dieser Weise eineiige Zwillinge nicht doch auf einer Wellenlänge liegen.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Transsexualität soll keine psychische Erkrankung mehr sein - Videospielsucht schon
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) will Transsexualität von der Liste psychischer Erkrankungen streichen. Videospielsucht soll dagegen aufgenommen werden.
Transsexualität soll keine psychische Erkrankung mehr sein - Videospielsucht schon
„Wunderwaffe der Nazis“: Neues Ufo-Spielzeug sorgt für heftige Reaktionen
Ein merkwürdiges Spielzeug hat in den vergangen Tagen für Aufregung gesorgt. Der Hersteller musste viel Kritik einstecken – und macht nun einen Rückzieher.
„Wunderwaffe der Nazis“: Neues Ufo-Spielzeug sorgt für heftige Reaktionen
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger wohl Zufallsbekanntschaft
Einen Tag nach dem Fund einer erschlagenen Jugendlichen in der Nähe von Hannover nimmt die Mordkommission "Anna" einen 24-Jährigen fest. Nun sitzt der Mann in U-Haft.
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger wohl Zufallsbekanntschaft
Sitzbank vibriert während Vorlesung stark - Studentin macht Vibrator-Geständnis
Gewisse Bedürfnisse können anscheinend nicht immer aufgeschoben werden. Das führte bei einer Bielefelder Studentin zu einer peinlichen Situation während der Vorlesung.
Sitzbank vibriert während Vorlesung stark - Studentin macht Vibrator-Geständnis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.