+
Die Kreuzfahrtschiffe "Queen Elizabeth" (vorn) und "Queen Mary 2" (nicht im Bild) fahren in Hamburg auf der Elbe in den Hafen ein.

Kreuzfahrt-Königinnen zu Besuch in Hamburg

Hamburg - Die beiden Kreuzfahrtriesen „Queen Mary 2“ und „Queen Elizabeth“ sind im Hamburger Hafen eingelaufen. Zwar ist es nur ein kurzer Besuch, aber die Begeisterung ist groß.

Spektakulärer Anblick für Nachteulen und Frühaufsteher: Die Kreuzfahrt-Königinnen „Queen Mary 2“ und „Queen Elizabeth“ sind am frühen Sonntag erstmals gemeinsam im Hamburger Hafen eingelaufen.

Viele Fans hatten sich im Dunklen aufgemacht, um die beiden eleganten Riesenschiffe beim Einlaufen zu beobachten. Zunächst kam die „Queen Elizabeth“, dann folgte die „Mary“. Entlang der Elbe und auf Booten begrüßten zahlreiche Hamburger die Kreuzfahrtriesen.

Königlicher Besuch in Hamburg

Königlicher Besuch in Hamburg

Die Schiffe der britischen Reederei Cunard liegen an den beiden Kreuzfahrtterminals an der Elbe - in Nachbarschaft des traditionellen Hamburger Fischmarktes mit seinen Fisch-, Obst- und Gemüse-Verkäufern. Während die „Queen Elizabeth“ am Terminal in Altona anlegte, schickte Cunard die „Queen Mary 2“ in die Hafencity. Tagsüber gibt es in der Hafencity ein buntes Veranstaltungsprogramm.

Am Sonntagabend sollen sich die Schiffe auf dem Wasser vor der Hafencity treffen. Begleitet wird dies von einem 15 Minuten dauernden Feuerwerk (Beginn ca. 21.25 Uhr). Anschließend verlassen die Schiffe den Hafen und nehmen Kurs zu Nordeuropa-Touren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dackelblick: Hunde setzen Mimik möglicherweise gezielt ein
Hunde können besonders süß gucken, wenn sie etwas wollen. Hundebesitzer sind sich sicher: Das machen die mit Absicht. Forscher haben nun tatsächlich Hinweise darauf …
Dackelblick: Hunde setzen Mimik möglicherweise gezielt ein
Feuer zerstört eines von Ranguns Wahrzeichen - ein Toter
Ein historisches Hotel in Myanmars früherer Hauptstadt Rangun ist in der Nacht zum Donnerstag in Flammen aufgegangen. Dabei kam ein Mann zu Tode.
Feuer zerstört eines von Ranguns Wahrzeichen - ein Toter
Grausamer Mord: Mutter legt ihre Kleinkinder in den Ofen
Diese Tat macht einfach nur sprachlos - eine Mutter soll ihre Söhne in einen Ofen gelegt haben, den sie danach anstellte.
Grausamer Mord: Mutter legt ihre Kleinkinder in den Ofen
Naturschützer sehen "regelrechtes Vogelsterben"
Ein Spaziergang in der Natur mit weniger Vogelgezwitscher? Naturschützer und Wissenschaftler halten das für die Zukunft nicht für ausgeschlossen. Sie gehen von einem …
Naturschützer sehen "regelrechtes Vogelsterben"

Kommentare