+
Die Kreuzfahrtschiffe "Queen Elizabeth" (vorn) und "Queen Mary 2" (nicht im Bild) fahren in Hamburg auf der Elbe in den Hafen ein.

Kreuzfahrt-Königinnen zu Besuch in Hamburg

Hamburg - Die beiden Kreuzfahrtriesen „Queen Mary 2“ und „Queen Elizabeth“ sind im Hamburger Hafen eingelaufen. Zwar ist es nur ein kurzer Besuch, aber die Begeisterung ist groß.

Spektakulärer Anblick für Nachteulen und Frühaufsteher: Die Kreuzfahrt-Königinnen „Queen Mary 2“ und „Queen Elizabeth“ sind am frühen Sonntag erstmals gemeinsam im Hamburger Hafen eingelaufen.

Viele Fans hatten sich im Dunklen aufgemacht, um die beiden eleganten Riesenschiffe beim Einlaufen zu beobachten. Zunächst kam die „Queen Elizabeth“, dann folgte die „Mary“. Entlang der Elbe und auf Booten begrüßten zahlreiche Hamburger die Kreuzfahrtriesen.

Königlicher Besuch in Hamburg

Königlicher Besuch in Hamburg

Die Schiffe der britischen Reederei Cunard liegen an den beiden Kreuzfahrtterminals an der Elbe - in Nachbarschaft des traditionellen Hamburger Fischmarktes mit seinen Fisch-, Obst- und Gemüse-Verkäufern. Während die „Queen Elizabeth“ am Terminal in Altona anlegte, schickte Cunard die „Queen Mary 2“ in die Hafencity. Tagsüber gibt es in der Hafencity ein buntes Veranstaltungsprogramm.

Am Sonntagabend sollen sich die Schiffe auf dem Wasser vor der Hafencity treffen. Begleitet wird dies von einem 15 Minuten dauernden Feuerwerk (Beginn ca. 21.25 Uhr). Anschließend verlassen die Schiffe den Hafen und nehmen Kurs zu Nordeuropa-Touren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privatjet verunglückt bei Notlandung in Istanbul - Leichtverletzte
Ein Privatflugzeug ist bei einer Notlandung auf dem Istanbuler Atatürk-Flughafen von der Piste abgekommen und in Brand geraten.
Privatjet verunglückt bei Notlandung in Istanbul - Leichtverletzte
Nach Erdbeben in Mexiko: Keine Kinder mehr unter den Trümmern von Schule
Zwei Tage nach dem verheerenden Erdbeben mit mindestens 233 Toten wird in Mexiko weiter fieberhaft nach Überlebenden gesucht. Die Zahl der Opfer steigt stündlich.
Nach Erdbeben in Mexiko: Keine Kinder mehr unter den Trümmern von Schule
Hartnäckigkeit ist babyleicht zu lernen
Sich anstrengen und bemühen, nicht so schnell aufgeben - das gilt in unserer und vielen anderen Gesellschaften als erstrebenswert. Schon kleine Kinder können …
Hartnäckigkeit ist babyleicht zu lernen
Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko
Der Präsident dankt der Bevölkerung: "Tapfer und mit Solidarität" hätten die Mexikaner auf das Erdbeben reagiert. Die Suche nach Überlebenden in den Trümmern ist ein …
Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko

Kommentare