+
Die Kreuzfahrtschiffe "Queen Elizabeth" (vorn) und "Queen Mary 2" (nicht im Bild) fahren in Hamburg auf der Elbe in den Hafen ein.

Kreuzfahrt-Königinnen zu Besuch in Hamburg

Hamburg - Die beiden Kreuzfahrtriesen „Queen Mary 2“ und „Queen Elizabeth“ sind im Hamburger Hafen eingelaufen. Zwar ist es nur ein kurzer Besuch, aber die Begeisterung ist groß.

Spektakulärer Anblick für Nachteulen und Frühaufsteher: Die Kreuzfahrt-Königinnen „Queen Mary 2“ und „Queen Elizabeth“ sind am frühen Sonntag erstmals gemeinsam im Hamburger Hafen eingelaufen.

Viele Fans hatten sich im Dunklen aufgemacht, um die beiden eleganten Riesenschiffe beim Einlaufen zu beobachten. Zunächst kam die „Queen Elizabeth“, dann folgte die „Mary“. Entlang der Elbe und auf Booten begrüßten zahlreiche Hamburger die Kreuzfahrtriesen.

Königlicher Besuch in Hamburg

Königlicher Besuch in Hamburg

Die Schiffe der britischen Reederei Cunard liegen an den beiden Kreuzfahrtterminals an der Elbe - in Nachbarschaft des traditionellen Hamburger Fischmarktes mit seinen Fisch-, Obst- und Gemüse-Verkäufern. Während die „Queen Elizabeth“ am Terminal in Altona anlegte, schickte Cunard die „Queen Mary 2“ in die Hafencity. Tagsüber gibt es in der Hafencity ein buntes Veranstaltungsprogramm.

Am Sonntagabend sollen sich die Schiffe auf dem Wasser vor der Hafencity treffen. Begleitet wird dies von einem 15 Minuten dauernden Feuerwerk (Beginn ca. 21.25 Uhr). Anschließend verlassen die Schiffe den Hafen und nehmen Kurs zu Nordeuropa-Touren.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bedrohliche Hefe-Pilz-Erkrankung breitet sich in Deutschland aus - und keiner weiß, wie man sie aufhalten soll
In Deutschland werden immer mehr Fälle bekannt, in denen schwer kranke Patienten mit dem gefährlichen Hefepilz Candida auris infiziert sind.
Bedrohliche Hefe-Pilz-Erkrankung breitet sich in Deutschland aus - und keiner weiß, wie man sie aufhalten soll
15-Jähriger sticht 14-Jährigen in Schule tot! Erste Hinweise auf Motiv schockieren Ermittler
Drama im nordrhein-westfälischen Lünen: Am Dienstagmorgen soll ein 15-Jähriger einen Mitschüler (14) an einer Gesamtschule getötet haben. Polizei gibt erste Hinweise auf …
15-Jähriger sticht 14-Jährigen in Schule tot! Erste Hinweise auf Motiv schockieren Ermittler
Verkehrsgerichtstag beginnt in Goslar
Goslar (dpa) - Höhere Bußgelder für Verkehrssünder und Cannabis am Steuer sind Themen beim 56. Verkehrsgerichtstag, zu dem ab Mittwoch in Goslar rund 2000 Experten …
Verkehrsgerichtstag beginnt in Goslar
Belgischer Bahnhof Gent: Polizisten erschießen mit Messer bewaffneten Mann
Bahnpolizisten haben am Dienstagabend im belgischen Bahnhof Gent einen mit einem Messer bewaffneten Mann niedergeschossen.
Belgischer Bahnhof Gent: Polizisten erschießen mit Messer bewaffneten Mann

Kommentare