Keiner Verletzten

Kreuzfahrtschiff kollidiert mit Tanker

Istanbul - Glück im Unglück hatten die Gäste eines Kreuzfahrtschiffes, das in den türkischen Dardanellen mit einem Tanker zusammenstieß. Es gab keine Verletzte, aber trotzdem ein Problem.

Ein Kreuzfahrtschiff ist in den türkischen Dardanellen mit einem Petroleumtanker zusammengeprallt. Die 853 Passagiere der „Celestyal Crystal“ und die Besatzungsmitglieder beider Schiffe seien bei der Kollision um 01.25 Uhr am Samstag mit dem Schrecken davongekommen, berichtete die Nachrichtenagentur DHA. Die Meerenge sei vorübergehend gesperrt worden.

Die unter der Flagge Maltas fahrende „Celestyal Crystal“ sei von Griechenland auf dem Weg in die türkische Metropole Istanbul gewesen, berichtete DHA. Die Passagiere sollten nun mit Bussen nach Istanbul gebracht werden. Die Behörden hätten Maßnahmen ergriffen, dass kein Petroleum aus dem Tanker „Stu Pimlico“ austrete. Dieser sei von Russland nach Malta unterwegs gewesen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto erfasst mehrere Fußgänger in Rom
Eine Autofahrerin hat in Rom mehrere Fußgänger angefahren und verletzt. Die Hintergründe sind noch unklar. 
Auto erfasst mehrere Fußgänger in Rom
Smartphones können Kinder krank machen
Kicken statt Klicken, Paddeln statt Daddeln: Geht es nach Experten, sollten Smartphones für Kinder weniger wichtig sein als Sport und Spiel im Freien. Die Realität sieht …
Smartphones können Kinder krank machen
Über 34 Grad! So heiß war‘s dieses Jahr noch nie
Die Hitzewelle in Deutschland sorgt für Spitzenwerte auf dem Thermometer. Am Montag wurde ein neuer Rekordwert für 2017 gemessen. 
Über 34 Grad! So heiß war‘s dieses Jahr noch nie
Weißer Hai springt zu Fischer ins Boot
Riesen-Schock für einen australischen Fischer: Ein knapp drei Meter großer Weißer Hai sprang in sein Boot hinein. 
Weißer Hai springt zu Fischer ins Boot

Kommentare