+
Die "Ovation of the Seas" wird auf der schmalen Ems in die Nordsee überführt. Foto: Ingo Wagner

Kreuzfahrtschiff "Ovation of the Seas" erreicht Eemshaven

Die "Ovation of the Seas" gehört zur Quantum-Klasse und bietet Platz für mehr als 4000 Passagiere. Jetzt nahm der nagelneue Kreuzfahrtriese aus der Meyer Werft Kurs auf die Nordsee.

Gandersum/Eemshaven (dpa) - Der Kreuzliner "Ovation of the Seas" ist im niederländischen Eemshaven eingetroffen. Das rund 348 Meter lange und 41 Meter breite Schiff machte dort am Samstag gegen 9.00 Uhr an den Piers fest, wie der Sprecher der Meyer Werft, Peter Hackmann, mitteilte.

Bis Mitte April will die Meyer Werft das Schiff an den Auftraggeber, die US-Reederei Royal Caribbean International, übergeben. Zunächst stehen aber noch die Seeerprobung sowie Ausstattungsarbeiten in Bremerhaven an. Die "Ovation of the Seas" war am Freitag von Papenburg in Richtung Emsmündung gezogen worden.

Das Schiff gehört zur sogenannten Quantum-Klasse, der derzeit zweitgrößten Kreuzfahrtschiffklasse der Welt. Die "Ovation" bietet Platz für 4188 Passagiere. Zur Unternehmensgruppe der Meyer Werft gehören auch die Neptun-Werft in Rostock und die Werft im finnischen Turku.

Überführungsplan Meyer Werft (pdf)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Totgeprügelter Niklas (17): Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung
Bonn - Ganz Deutschland stand unter Schock, als der 17-jährige Niklas in Bonn nach einem Schlag auf die Schläfe starb. Die Staatsanwaltschaft hält den Schläger für …
Totgeprügelter Niklas (17): Angeklagter bestreitet Tatbeteiligung

Kommentare