+
Der Koffer, in dem der tote Lars Bense gefunden wurde, eingewickelt in Zeitungen mit ausgefüllten Kreuzworträtseln. Der spektakulärste Kriminalfall der DDR-Geschichte wird nach 32 Jahren neu aufgerollt: der sogenannte Kreuzworträtselmord 1981 in Halle-Neustadt.

Neue Ermittlungen zu "Kreuzworträtselmord" 

Halle - Zu einem der spektakulärsten Kriminalfälle der DDR-Geschichte, dem sogenannten Kreuzworträtselmord, wird nach 32 Jahren wieder ermittelt. Ein Interview rief die Kripo erneut auf den Plan.

Dabei geht es um das Verbrechen an einem Siebenjährigen im Jahr 1981 in Halle-Neustadt in Sachsen-Anhalt. Die Staatsanwaltschaft Halle habe von Amts wegen ein Mordermittlungsverfahren gegen die damalige Verlobte des Täters eingeleitet, sagte Sprecher Klaus Wiechmann am Freitag. Zuvor hatte die „Leipziger Volkszeitung“ darüber berichtet.

Geprüft werde, ob sich die Frau der Beihilfe zum Mord oder der Mitwisserschaft schuldig gemacht habe. Auslöser seien Zeitungsinterviews und ein gerade erschienenes Buch, in dem die 49-Jährige das damalige Geschehen verarbeitet - verpackt in eine fiktive Rahmenhandlung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heißluftballon in den Emiraten abgestürzt
Dubai - Es sollte ein schöner Ausflug mit dem Heißluftballon werden. Doch für sechs Touristen wurde daraus ein Albtraum. Der Ballon stürzte ab.
Heißluftballon in den Emiraten abgestürzt
Polizist überführt 19-Jährigen mit Sex-Date
Die Polizei muss bei der Ermittlung im Internet immer kreativer werden: In Walsrode in Niedersachsen konnte die Polizei einen Täter nun durch ein vorgetäuschtes Sex-Date …
Polizist überführt 19-Jährigen mit Sex-Date
Türkische Airline: Wohl kein technischer Fehler als Unfallursache
Istanbul - Zwar gibt es noch keine genauen Informationen zur Unglücksursache. Ein technischer Fehler soll aber nicht für den Jumbo-Absturz in Kirgistan verantwortlich …
Türkische Airline: Wohl kein technischer Fehler als Unfallursache
Prozess wegen Brandstiftung in einer Flüchtlingsunterkunft hat begonnen
Düsseldorf - Weil sie sauer waren, dass es im Ramadan auch mittags Essen gibt, sollen zwei nordafrikanische Flüchtlinge ihre Unterkunft angezündet haben. Jetzt stehen …
Prozess wegen Brandstiftung in einer Flüchtlingsunterkunft hat begonnen

Kommentare