1. Startseite
  2. Welt

Wichtigen Anruf erhalten: Vater vergisst Kind im Auto - Sohn (5) stirbt in brütender Mittagshitze

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kind mit Kuscheltier
Ein kleiner Junge wurde leblos in einem Wagen in Kroatien entdeckt. (Symbolbild) © picture alliance / Britta Peders / Britta Pedersen

Für einen kleinen Jungen kam in der kroatischen Hitze jede Hilfe zu spät. Das im Auto vergessene Kind wurde von Rettungskräften nur noch leblos entdeckt.

Knin - Sommerliche Hitze macht Kindern und auch Tieren zu schaffen - und nicht selten werden die Schutzbedürftigen im Auto bei brütender Hitze zurückgelassen oder sogar vergessen. In Kroatien wurde die aktuell anhaltende Hitze nun einem kleinen Jungen zum Verhängnis, sein Vater hatte den Fünfjährigen im Auto vergessen. Kurze Zeit später war das Kind tot.

Kroatien: Vater vergisst Sohn im Auto - Polizei bestätigt tragischen Todesfall

Wie ein Sprecher der kroatischen Polizei erklärte, hat sich der dramatische Vorfall in der Kleinstadt Knin ereignet. Der Sprecher bestätigte am Dienstagabend zwar den Tod des kleinen Jungen, eine konkrete Todesursache wurde jedoch nicht genannt. Die Details des tragischen Vorfalls lassen aber Schlimmes vermuten.

Wie das lokale Nachrichtenportal sibenski.slobodnadalmacija.hr berichtete, wollte der Vater den Sohn am Dienstag wie jeden Morgen zum Kindergarten fahren. Der Vater arbeitet dem Bericht zufolge als Soldat bei einem Wachregiment in Knin im dalmatinischen Hinterland. Während der Fahrt habe der Mann einen Anruf mit der Aufforderung erhalten, sich sofort in seiner Kaserne zu melden.

Mann vergisst Sohn im Auto - Rettungskräfte finden totes Kind im Wagen

Der Mann begab sich zu seiner Dienststelle, vergaß dabei jedoch offenbar seinen Sohn im Auto. Am Nachmittag war der Mutter des Kindes aufgefallen, dass das Kind nicht im Kindergarten sei. Als der Vater zu seinem Auto ging um nachzusehen, war das Kind bereits bewusstlos. Rettungskräfte konnten das Leben des Jungen nicht mehr retten.

In Knin hatte es am Dienstag in den Mittagsstunden 28 Grad. Das Fahrzeug hatte getönte Scheiben, was das Entdecken des Kindes durch Passanten erschwert haben könnte. Der Vater stand unter Schock und wurde von der Militärpolizei für Befragungen mitgenommen. 

In Deutschland ereignete sich vor wenigen Tagen ebenfalls ein unfassbarer Vorfall. Ein Kleinkind kletterte abends allein auf einem Balkon, aufmerksame Nachbarn alarmierten die Polizei. Die entdeckte in der Wohnung zwei weitere Kinder, eines von ihnen wurde an eine Heizung gekettet.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion