1. Startseite
  2. Welt

Kroatien: Großbrand auf Halbinsel Istrien löst Panik in Urlauber-Stadt aus

Erstellt:

Von: Martina Lippl

Kommentare

Waldbrand in Pula (Kroatien): Dicke Rauchschwaden am Himmel – Löschflugzeuge bekämpfen das Feuer.
Waldbrand in Pula (Kroatien): Dicke Rauchschwaden am Himmel – Löschflugzeuge bekämpfen das Feuer. © Twitter screenshot/ LoveWorld_Peopl

Dicke Rauchschwaden am Himmel über Pula. Einsatzkräfte der Feuerwehr kämpften am Samstag gegen einen Waldbrand. Das Feuer ist unter Kontrolle, doch es gibt einen schlimmen Verdacht.

Pula – Am Rande der Stadt Pula (Kroatien) ist am Samstag (9. Juli) ein Großbrand ausgebrochen. Flammen und Rauch waren auf der kroatischen Halbinsel Istrien in Istrien zu sehen. In den betroffenen Vororten Valdebek und Dolinka liefen die Bewohner in Panik aus den Häusern. Der Strom fiel zeitweise in der Hauptstadt Pula (60.000-Einwohner) aus.

Einsatzkräfte der Feuerwehr brachten das Feuer in Pula nach vier Stunden wieder unter Kontrolle. Das bestätigte der örtliche Feuerwehrkommandant Dino Kozlevac im kroatischen Fernsehen HRT. 76 Feuerwehrleute, 29 Feuerwehrfahrzeuge und drei Löschflugzeug seien im Einsatz gewesen, teilt die Stadt Pula mit. 40 Hektar Vegetation – darunter auch Nadelbäume – seien abgebrannt, fügte er hinzu.

Kroatien: Großbrand auf Halbinsel nahe Pula

„Niemand wurde getötet oder verletzt, kein einziges Wohnhaus beschädigt, aber Gewerbegebäude in den Gärten und 25 nicht fahrbereite Fahrzeuge auf dem Hof ​​der Autowerkstatt beschädigt und die Werkstatt abgebrannt“, sagte Kozlevac laut 24stata.hr.  

Der Verdacht der Brandstiftung liege nach Ansicht des Feuerwehrkommandanten nahe. Es sei der innerhalb weniger Tage der zweite Großbrand gewesen. Medien berichteten zuvor, dass auch eine Transformatorenstation ausbrannte.

Waldbrand in Kroatien: Feuerwehrkommandant von Pula macht Ansage wegen Drohnen

Drohnen gefährden die Löschaktion, betonte der örtliche Feuerwehrkommandant erneut. Auf keinen Fall sollten Bürger oder auch andere Einrichtungen Drohnen bei einem Brand abheben lassen.

 „Wenn der Canadair CL-415 die Drohne sieht, dreht und landet sie und funktioniert nicht, solange die Drohne in der Luft ist“, sagte der Feuerwehrchef Dino Kozleva. Das Feuer wird in den nächsten Stunden noch überwacht. In den vergangenen Jahren hat die EU im Kampf gegen Waldbrände die Staffel der Löschflugzeuge und Löschhubschrauber aufgebaut. Das bei der Brandbekämpfung am häufigsten eingesetzte Flugzeug ist die Canadair CL-415. Die Produktion dieses Flugzeugs wurde jedoch 2015, laut aerotelegraph.com, eingestellt.

Auch in Italien herrscht extreme Dürre. Dazu brechen Feuer und Waldbrände – wie kürzlich in Rom aus. (ml)

Auch interessant

Kommentare