Nach Angriff

Mann sticht Krokodil ins Auge - und entkommt

Sydney - Ein junger Australier hat nach eigenen Angaben eine Krokodilattacke überlebt, weil er dem Reptil mit dem Finger ins Auge gestochen hat.

Stephen Moreen (20) kam mit Bisswunden davon, wie er dem Sender ABC am Samstag berichtete. Der Mann war nach eigenen Angaben auf Gänsejagd. Das zwei Meter lange Krokodil habe ihn am Freitagabend in einem Fluss am Arm zu packen bekommen. Er sei in der abgelegenen Region von Peppimenarti rund 320 Kilometer südwestlich von Darwin in das Wasser gewatet, um sich die abgeschossenen Gänse zu holen.

„Das Krokodil hat mich unter Wasser gezogen. Ich hatte Glück und konnte ihm (den Finger) ins Auge stechen. Es hat mich losgelassen und ist zum Ufer zurück.“ Er habe Verletzungen am Rücken und am Arm. „Das Krokodil hat mir ein Stück Haut abgerissen“, sagte er. Er habe aber Glück gehabt. „Es hätte auch mein Bein sein können.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?
Die Kinder aus dem Münsterland hatten sich auf die Ferienfreizeit gefreut. Aber dann wurden einige krank und alles kam ganz anders.
16 Kinder nach Ferienfreizeit im Krankenhaus - was ist passiert?
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Am Freitag stirbt in Wuppertal ein Mann bei einem Messerangriff, ein weiterer wird lebensgefährlich verletzt. Auch am Samstagabend kommt es in der Stadt zu einem …
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Inderin lässt sich wegen fehlender Toilette scheiden
Eine fehlende Toilette als Scheidungsgrund: Weil ihr Haus nach fünf Jahren Ehe immer noch kein WC besaß, hat sich eine Frau in Indien scheiden lassen.
Inderin lässt sich wegen fehlender Toilette scheiden
Ursachenforschung an Rheintalbahn dauert
Seit mehr als einer Woche steht der Zugverkehr auf der Rheintalbahn bei Rastatt still. Nach Problemen an einer Tunnelbaustelle wird dort rund um die Uhr im Untergrund …
Ursachenforschung an Rheintalbahn dauert

Kommentare